Prof. Haditsch will Kritiker sichtbar machen: „Tragt ein weißes Silikonband!“

Bild: Screenshot Video DDR. Martin Haditsch

Mit dem Narrativ, dass es sich bei den Corona-Maßnahmenkritikern und Covid-Impfkritikern um eine Minderheit handelt, räumt der aus Servus TV inzwischen weltbekannte Prof. DDr. Martin Haditsch, Arzt und Biologe, Facharzt für Hygiene, Mikrobiologie und Tropenmedizin, nun endgültig auf. Er will sichtbar machen, wie viele kritische Stimmen es inzwischen tatsächlich gibt.

In seinem Kommentar zum Brief von Prof. Ehud Quimron und seiner fachlich fundierten Stellungnahme zur Pandemie und Impfpflicht betont er ab Minute 24:20 im Video, wie wichtig es jetzt ist, dass sich die breite Masse der Kritiker erkennbar macht. Mit seiner Initiative, die bereits international zahlreiche Befürworter gefunden hat, setzt er ein klares Zeichen für Freiheit und Demokratie:

Wir tragen dieses Band als Zeichen für Freiheit und Demokratie, einen respektvollen Umgang und ein friedliches Miteinander, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion und Immunisierungsstatus. Wir tragen dieses Band als Zeichen gegen politische Willkür, Denunziantentum, Ausgrenzung, Desinformation, Zwang, Diktatur, Gesundheitsfaschismus und Angstmache. Habt keine Angst. Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht am Ende.

DDR. Martin Haditsch

Covid-Impfstoffe befinden sich noch in der Studienphase

Für DDR. Martin Haditsch, der selbst impfberatend tätig ist, sind in Bezug auf die Corona-Injektion noch zu viele Fragen betreffend die Risiken und Nebenwirkungen offen. Für ihn ist sicher: Sämtliche Covid-Impfstoffe, die für ihn keine echten Impfstoffe sind, befinden sich noch in Studienphase drei und sind ausnahmslos experimentell. Außerdem enthalten die Substanzen Inhaltsstoffe und Nano-Partikel, mit denen bis dato keine ausreichenden Erfahrungen gesammelt werden konnten und die obendrein zum Teil nicht für die Verwendung am Menschen zugelassen sind. Auch überschießende Immunreaktionen, die körpereigene Strukturen angreifen könnten (Autoimmunerkrankungen), lassen sich nicht ausschließen. Ins Gespräch bringt er in seinem Video auch die bereits bekannten signifikanten Nebenwirkungen, die Übersterblichkeit – vor allem auch bei Sportlern und jüngeren Menschen – und die auffällig vielen „plötzlich und unerwartet Verstorbenen“.

DDR. Martin Haditsch ist für die Bereiche Impfberatung, Malaria-Prophylaxeberatung, allgemeine reisemedizinische Beratung und Impfungen (WHO registrierte Gelbfieberimpfstelle) zuständig. Zudem unterstützt er seine Patienten mit der Abklärung tropenmedizinischer (und anderer reisemedizinisch-klinischer) und sonstiger infektologischer Fragestellungen.

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel