Schauspielerin Sabine Petzl: Das Kollektiv muss verstehen, welche Macht es hat und was es bewirken kann

Bild: Report24

Wir haben die Wiener Moderatorin und Schauspielerin Sabine Petzl am 27. Februar 2022 auf der „Europe for Freedom“-Kundgebung in Wien getroffen. Sie ist eine der wenigen Prominenten, die Gesicht zeigen und sie vermisst ihre Künstler-Kollegen im Widerstand. Im Interview erzählte sie uns, warum es ihr besonders auch als Mutter ein großes Anliegen ist, für die Freiheit aufzustehen und welche Macht das Kollektiv hat.

Ein Interview mit Edith Brötzner

Sabine Petzl zeigt Gesicht und weiß aus eigener Erfahrung, dass die Bühne des Widerstandes eine ziemlich unbequeme ist. Vor allem als Mutter will sie trotzdem nicht einfach wegsehen. Auch, wenn im Grunde längst alles gesagt ist, ist es ihr ein großes Bedürfnis, den Menschen Mut zuzusprechen. Während viele ihrer Kollegen schweigen, schätzt die Schauspielerin jeden, der aufsteht und Gesicht zeigt, doppelt dafür. Für sie ist es besonders wichtig im Vertrauen zu bleiben und eine Vision von einer neuen, besseren Welt, die wir jetzt für uns und unsere Kinder aufbauen müssen, zu haben. Dass der Einsatz für die Freiheit auch Konsequenzen hat, bekommt Sabine Petzl auch am eigenen Leib zu spüren. Sowohl die Nachfrage nach ihren Seminaren zum Thema Körpersprache, ihre Sprechunterricht-Aufträge als auch die Buchungen der üblichen Produktionsfirmen für Dreharbeiten ist gesunken.

Die Menschen stehen weltweit auf und formieren sich

Für die engagierte Schauspielerin ist das kein Grund, einen Rückzieher zu machen. Diese Höhen und Tiefen, die ihr Beruf generell mit sich bringt, sind nichts mehr, das sie erschreckt. Selbst, wenn sie sich noch einmal neu entscheiden müsste: Sie würde jederzeit wieder den Schritt an die Öffentlichkeit wagen. Damit sich tatsächlich etwas ändert und alles gut wird, müsste das Kollektiv endlich verstehen, welche Macht es hat und was es bewirken kann. Aktuell kann man gerade beobachten, wie die Menschen weltweit aufstehen und sich formieren. Sabine Petzl ist sicher: Wenn das Kollektiv seine Macht erkennt, kommt alles von selbst in Ordnung.

Sabine Petzl lebt in Wien und ist Schauspielerin, Moderatorin und Sprecherin bei ORF, ARD, ZDF, RTL und SAT1. Sie ist nicht nur engagiert im Widerstand gegen die Impfpflicht und staatliche Repressalien, sondern lebt obendrein ihre Leidenschaft als Therapiehundeführerin.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel