Länder mit höchster Impfrate verzeichnen die meisten Covid-Fälle

Bilder: freepik / rawpixel.com, zinkevych

Freiheit durch Impfung – dieses Narrativ, mit dem Bürger weltweit zur Impfung genötigt werden sollen, zerplatzt mehr und mehr wie eine Seifenblase. Die Länder mit den höchsten Impfraten sind nämlich auch jene, in denen die Covid-Fälle regelrecht explodieren.

Report24 berichtete bereits über Chile und zuletzt die Seychellen, wo SARS-CoV-2 Hochsaison feiert, obwohl (Kritiker sagen: weil) der Großteil der Bevölkerung bereits durchgeimpft ist. Tatsächlich ereilte dieses Schicksal auch andere Länder: So berichtet Forbes aktuell über die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain, die Malediven und Urugay, denen es genau wie Chile und den Seychellen ergeht.

Israel ist ebenfalls unter den Ländern mit der höchsten Impfrate – wird im Forbes-Bericht aber ausgenommen. Tatsächlich erlebte jedoch auch Israel einen massiven Anstieg an Corona-Fällen nach Beginn der groß angelegten Impfkampagne. Auch wenn behauptet wird, dass dieses Phänomen sich im Laufe der Wochen auf magische Weise in Luft aufgelöst hätte: Israel hat die Corona-Restriktionen für Geimpfte gelockert und setzt nunmehr auf den Grünen Pass. Für Geimpfte sind Tests nicht mehr notwendig. Lediglich Kinder, für die aktuell noch kein Impfstoff zugelassen ist, sollen auf Tests zurückgreifen können, um bestimmte Lokalitäten wieder betreten zu dürfen. Dass von den Impflingen niemand mehr positiv getestet werden würde, ist ein Irrglaube.

Impfkampagne dreht sich nicht um Gesundheit

Im Zuge der Corona-Panik-Berichterstattung werden die steigenden Infektionsraten als Argument genutzt, dass Corona-Maßnahmen trotz Impfungen nicht gelockert werden dürfen. Gemeinhin wird der Bevölkerung der schwarze Peter zugeschoben: Man wäre zu unvorsichtig, zu unvernünftig – deswegen könne das Virus weiterhin in hoher Zahl übertragen werden. Auch bei einzelnen Impfstoffen wie dem chinesischen Sinopharm wird die Schuld gesucht; auf das Pfizer-Vakzin möchte man derweil natürlich nichts kommen lassen. So wird auch hierzulande vom Testen von Geimpften lieber abgesehen: Dafür plant man regelmäßige „Auffrischungsimpfungen“.

Bei allen Nebenwirkungen der Vakzine, der geringen Sterblichkeit bei Covid-19 und der offensichtlich zweifelhaften Wirksamkeit der Impfstoffe bewerten viele Bürger die Fortführung der Impfkampagne verständlicherweise als regelrechtes Verbrechen. Trotzdem halten Regierungen weltweit daran fest – und nehmen sogar Kinder ins Visier. Die Behauptung, dass es Politikern und Pharmaunternehmen bei diesen Machenschaften um die Gesundheit der Menschen geht, ist nicht haltbar – nicht umsonst gehen immer mehr Mediziner auf die Barrikaden, verweigern die Verimpfung, warnen vor den Risiken und bemühen sich um Aufklärung. Und das, obwohl Kritiker der Regierungslinie immer wieder massiver Repression ausgesetzt sind.

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email
Was ist Ihnen unsere Arbeit wert?

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel