Report24 – im Infight um den ersten Platz der alternativen Medien Österreichs

Bild: Collage Report24; Model: freepik

Schnelle, alternative Perspektiven zu verschiedenen relevanten Ereignisse im Weltgeschehen. Schwerpunkt auf alle Aspekte der vorgeblichen Corona-Pandemie, die im Mainstream nie zur Sprache kommen. Ein durch und durch patriotischer Ansatz, der nur in der Liebe zum Eigenen, nie aber in Hass oder Verachtung des Fremden verwurzelt ist. Wir sind die Opposition zu jeder Form von Diskriminierung und totalitären Tendenzen. Diese Linie sagt auch immer mehr Medienkonsumenten zu – denn wir konnten wiederum neue Leser gewinnen.

Im Monat August wurden Seiten von Report24 insgesamt 3.587.086 Mal aufgerufen (Quelle: Google Analytics). Ebendort ist die Rede von 1,12 Millionen Nutzern welche Report24 im vergangenen Monat besucht haben. Unser Telegram-Kanal hat mittlerweile über 15.000 Abonnenten, auf Twitter folgen uns über 1.600 Menschen, auch der Newsletter ist sehr gefragt.

Wo stehen wir im Vergleich zu anderen alternativen Medien?

Wir haben uns erlaubt, die Zahlen aus Similarweb, einer großen Zugriffs-Analyseplattform zu vergleichen, um herauszufinden, wo wir im österreichischen Umfeld stehen. Die Auflistung soll bitte keinesfalls als Kritik an den Mitbewerbern verstanden werden – wir respektieren und schätzen alle alternativen Medien, vernetzen uns gerne mit ihnen und freuen uns über wechselseitige Erwähnung. Denn der Punkt ist – wenn viele Menschen in etwa in die selbe Richtung streben – jene der Freiheit, ist das vor allem für die Leser von Vorteil.

2.040.000 Visits – Report24.news
1.900.000 Visits – Wochenblick.at
974.120 Visits – ZackZack.at
934.280 Visits – Exxpress.at
710.450 Visits – Tkp.at, das lesenswerte Portal des Peter F. Mayer
628.110 Visits – Unzensuriert.at
83.120 Visits – Tagesstimme.at
50.000 Visits – Info-DIREKT.at
keine Informationen – fob.rocks

Im Vergleich, freie Video-Medien

3.510.000 Visits – Servustv.com
keine Informationen – AUF1.tv

Das Rennen um den ersten Platz wird natürlich nicht im August entschieden, wo beispielsweise der Wochenblick seine Mannschaft zwei Wochen in den Urlaub schickte. Allerdings ist es ein Wettrennen mit sehr ungleichen Mitteln, da zumindest zwei genannte, parteinahe Medien sich über Fördergelder in Millionenhöhe aus dem Politumfeld freuen dürfen. Wir wollen diese Millionen nicht – aber wir bitten Sie auch weiterhin um Ihr Vertrauen und um Ihre Unterstützung. Und wir freuen uns, wenn das konservative und kritische freie Medienlager Monat für Monat wächst.

„Faktenchecker“ von Correctiv arbeiten an großer Story

Die selbst ernannten Faktenchecker der Zensurplattform Correctiv, welche unter anderem von George Soros großzügig gefördert werden, schickten sogar Reporter in unsere Heimatstadt Linz in Österreich, welche dann in Hinterhöfen und Stiegenaufgängen herumschlichen und Türschilder fotografierten. Für diese Menschen ist es nicht denkbar, dass es keine großen Financiers hinter alternativen Medien gibt – denn in ihrer Welt gibt es keinen Idealismus. Wer in einer Welt aus von Milliardären bezahlter Massenmanipulation lebt tut sich schwer, andere Gedankenwelten zu verstehen. Speziell unterstellen Sie auch eine Zusammenarbeit oder Steuerung quer durch die alternative Medienlandschaft. Diesen krausen Theorien haben wir vehement widersprochen. Report24 ist vollständig unabhängig und erhält von keiner Partei und keiner Regierung in irgendeiner Form Zuwendungen oder Werbegelder. Der Vorteil ist, dass wir uns nie verbiegen müssen, auch nicht bei „Impfungen für Gesundheitspersonal“ oder anderen heiß umstrittenen Themen.

Vernetzen Sie sich mit uns

Die Zensur wird auf allen Ebenen immer stärker. Ausgelagerte Zensurinstitute die sich als NGOs tarnen verhindern speziell auf Facebook die meiste Oppositionsarbeit. Arrogante Milliardäre wie Mark Zuckerberg, Klaus Schwab und George Soros und ihre Brüder im Geiste, ihre Helfershelfer für den Great Reset, wollen bestimmen, was auf der ganzen Welt gelesen, gesagt und gedacht werden darf. Freie Medien sind die letzten Bollwerke der Freiheit, Demokratie und freien Meinungsäußerung, die hier dagegenhalten. Wir beugen uns nicht und sind nicht käuflich. Um wirklich ohne Zensur und Einschränkungen unsere Inhalte lesen zu können, empfehlen wir Ihnen den täglichen Besuch auf unserer Internetseite. Sollte Facebook uns und andere Alternativmedien vollständig zensieren, bleibt das ebenso stark zensierte Twitter, die russische Facebook-Alternative VK oder unser Newsletter, der jeden Tag per Mail die gesamte Nachrichtenübersicht bringt. Doch zu alledem benötigen wir auch Ihre Hilfe: Report24 unterstützen.

Sie wollen für Report24 schreiben?

In den wenigen Monaten unseres Bestehens haben bereits einige ausgezeichnete Autoren zu uns gefunden, die sich mit Stil und Inhalt unseres Online-Portals gut anfreunden konnten. Wenn Sie dazu beitragen wollen, die Öffentlichkeit alternativ, unabhängig und gut recherchiert zu informieren – schreiben Sie noch heute ein E-Mail an [email protected]. Vergessen Sie nicht, eine unserer größten Stärken liegt in der vollständigen Unabhängigkeit. Wir erhalten keine Gelder vom Staat und keine Gelder von politischen Parteien.

Wie können Sie am Bestand von Report24 mitwirken?

Unterstützen Sie uns bitte mit Ihrer Spende. Die größte Hilfe ist hier natürlich ein monatliches Förderabo ab 5 Euro, das uns die Möglichkeit bietet, jedes Monat mit Fixeinkünften zu kalkulieren. An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich bei all unseren Förderern – und bitten darum, dass es noch mehr werden! Sie wissen nach einem halben Jahr, was Sie von uns erwarten können – und dies versprechen wir auch auch in Zukunft zu leisten – unbestechlich, unermüdlich. Versprochen! Natürlich ist auch jede andere Form der Spende herzlich willkommen. Vielen Dank!

Die Erfolgsgeschichte von Report24

Report24 in eigener Sache: Im zweiten Monat eine Million Zugriffe
Report24 in eigener Sache: Im dritten Monat Zugriffe gesteigert
Von 0 auf 3 Millionen durchgestartet. Report24 – Wahrheit setzt sich durch.

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email
Was ist Ihnen unsere Arbeit wert?

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel