Krankenhäuser im Covid-Maßnahmenwahn – wenn Ärzte die Behandlung verweigern

Bild: Report24

„Sie werden hier nicht behandelt!“ Diesen Satz musste sich die Oberösterreicherin Doris Schäfer nach einem Arbeitsunfall von einem Arzt im Krankenhaus in Steyr anhören. Die Begründung: Sie kann als Asthmatikerin aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen. Das Krankenhaus geht sogar so weit, die Patientin trotz massiver Schmerzen im Gesicht mit der Polizei aus dem Gebäude entfernen zu lassen.

Ein Interview mit Edith Brötzner

Leider kein Einzelfall in Österreich. Unabhängig davon, dass die Wirkung des sogenannten „Mund-Nasen-Schutzes“ stark angezweifelt werden darf, steht in der aktuellen Covid-Maßnahmenverordnung nichts von einer Masken- oder 3G-Pflicht für Patienten, so der Anwalt von Schäfer. Report24 hat mit der Oberösterreicherin gesprochen. Sie will den Vorfall nicht auf sich sitzen lassen und wird mit ihrem Anwalt rechtlich gegen den Arzt vorgehen.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel