“Aus Freude Herzinfarkt bekommen und gestorben (22)” – eine neue Erzählung

Bild: Der verstorbene Student Mubarak Hussein Sayed Abdel-Jalil (22).

Die Märchenerzählungen, weshalb gesunde, sportliche junge Menschen tot umkippen, sind um eine Episode reicher. Nun verstarb ein 22-jähriger Student in Quena, Ägypten. Er soll plötzlich und unerwartet einen Herzinfarkt erlitten haben. Als Grund führen internationale Medien wie der britische Mirror an, dass es die Freude über seine guten Noten war.

Überall auf der Welt sterben plötzlich und unerwartet junge Sportler, gesunde junge Menschen. Nachdem kein systemtreuer Arzt die Hintergründe erforschen möchte, wurde das SADS eingeführt – das “plötzliche Erwachsenentod Syndrom”. Besonders niederträchtige Journalisten verbinden das mit ihrer Agenda des angeblichen menschengemachten Klimawandels und behaupten, die Todesfälle wären durch zu warmes Wetter oder Feinstaub begünstigt worden.

Der 22-jährige Mubarak Hussein Sayed Abdel-Jalil erhielt in Ägypten die abschließenden Prüfungsnoten von seiner Universität. Er studierte Geologie an der South Valley Universität in Quena, Ägypten. Eine medizinische Vorgeschichte ist nicht bekannt, der junge Mann macht einen gesunden und kräftigen Eindruck. Es gibt zahlreiche Fotos, die ihn beim Sport oder bei der Arbeit zeigen.

Angeblich klagte er nach dem Öffnen des Kuverts, in dem sich seine Prüfungsergebnisse befanden, über starke Herzschmerzen. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert, wo er kurz danach verstarb. Laut “Mirror” wird sein Tod näher untersucht.

Selbstverständlich sind in der Geschichte der Medizin immer wieder Fälle vorgekommen, wo Menschen aufgrund eines plötzlichen Ereignisses tot zusammenbrachen. Wie hoch die Chance im beschriebenen Fall ist, darf diskutiert werden. Ob es vielleicht auch noch andere Gründe geben mag, weshalb der junge Mann sterben musste?

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel