US-Pathologe: Nebenwirkungen “wie eine Atombombe” – nur Risiken, kein Nutzen der Genspritzen!

Bilder: R. Cole via Bright Light News (Screenshot), Spritzen via freepik

Der renommierte US-Pathologe Dr. Ryan Cole weist seit Langem auf die katastrophalen Folgen der Massenimpfungen hin. Diese sind nicht auf die schädliche Wirkung des Spike-Proteins allein zurückzuführen, sondern auch auf den Einsatz der Lipid-Nanopartikel, die als Trägersystem der injizierten mRNA dienen. Aufgrund dieser Kombination sind die Nebenwirkungen der Vakzine seiner Ansicht nach so verheerend wie eine Atombombe.

Wie Cole im Interview mit Bright Light News am 4. Juni darlegte, sind Lipid-Nanopartikel ursprünglich entwickelt worden, um Chemotherapeutika oder andere Wirkstoffe durch den ganzen Körper und bis ins Gehirn transportieren zu können. Bei den sogenannten Impfstoffen wird jedoch kein Wirkstoff gespritzt, sondern der Bauplan eines Toxins, wie der Pathologe darlegt. Diese Kombination betrachtet er als Atombombe: Dank der Lipid-Nanopartikel wird das Toxin nun genau da repliziert, wo es am meisten Schaden anrichten kann – und das unaufhaltsam, denn die mRNA kann im Körper kaum abgebaut werden. Im Rahmen der Pathologie-Konferenz wurde das durch die Impfung produzierte Spike-Protein tatsächlich bereits im Gehirn nachgewiesen.

Die Massenimpfungen sind nach Ansicht von Cole das größte je durchgeführte Experiment an der Menschheit – mit verheerendem Ergebnis: “Wir sehen Todesfälle durch diesen Schuss in einer höheren Rate als bei jedem medizinischen Produkt, das jemals zuvor für die Menschheit verwendet wurde.” Die Impfung führt zur Immunsuppression und in der Folge zu vermehrten anderen Erkrankungen und explodierenden Krebsfällen; außerdem kann der Schuss Blutgerinnsel und Herz- und Hirnschäden verursachen. Weder in der Schwangerschaft noch beim Stillen sind die Vakzine nach Ansicht des Pathologen sicher – im Gegenteil, Impfungen von Frauen und Kindern betrachtet er nicht nur als verantwortungslos, sondern als kriminellen Akt.

Dabei ist der Effekt der Impfung gleich null – denn das ursprüngliche Virus, für das sie entwickelt wurde, gibt es in dieser Form nicht mehr. „Wuhan ist weg, Omikron ist hier. Die Schüsse sind jetzt nur Risiko, kein Nutzen.“ Cole weist zudem darauf hin, dass Impfstoffe gegen Coronaviren noch nie funktioniert haben.

Cole bezeichnet die Stiftung des angeblichen Philanthropen Bill Gates als “money-making foundation“, also eine Stiftung, deren einziges Ziel finanzieller Gewinn ist. Die Zulassung der Covid-Präparate kritisiert er aufs Schärfste; die Verantwortlichen für die Öffentliche Gesundheit bezeichnet er als Versager. “Gesundheit und Wohlbefinden kommen nicht von einer Nadel, einer Pille oder einem Fläschchen”, mahnt er. Der beste Doktor sei man selbst: Der Mensch weiß selbst, was gut für ihn ist. Das System muss an Macht verlieren – und das Individuum muss Macht zurückerlangen. “Holt euch zurück, was euch gehört”, rät der Pathologe.

Lesen Sie auch: “Dr. Peter McCullough über globale Impfagenda: Der Covid-Impfzwang war lange vorausgeplant!

Das vollständige Interview sehen Sie hier:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel