Herzensangelegenheit des Papstes: Vatikan bringt Münze zur Ehrung der Impfung heraus

Bilder: Münze: Screenshot via www.cfn.va, Papst Franziskus via Presidencia de la República Mexicana, CC BY 2.0 , via Wikimedia Commons

Dem Papst sei die Thematik ja so wichtig, ist auf der Website des Münzamts des Vatikan zu lesen: Daher hat man dort nun eine eigene 20-Euro-Münze mit Impf-Prägung herausgebracht, auf der ein junger Mensch beim Erhalt des Covid-Schusses zu sehen ist. Diese Art der Gesundheitsfürsorge sei immerhin “moralische Verpflichtung”.

Schlanke 180 Euro kostet die Impfmünze; doch aktuell sollen angeblich keine auf Lager sein. Ist der Ansturm so gewaltig? Die Beschreibung der Münze lautet wie folgt:

Die von Chiara Principe gestaltete 20-Euro-Silbermünze widmet sich einem aktuellen Thema, das Papst Franziskus sehr am Herzen liegt: Behandlungen zur Bekämpfung der Pandemie und die Notwendigkeit, sich impfen zu lassen. Die Münze zeigt einen Arzt, eine Krankenschwester und einen jungen Menschen, der bereit ist, den Impfstoff zu erhalten. Der Heilige Vater hat wiederholt die Bedeutung von Impfungen betont und daran erinnert, dass die Gesundheitsfürsorge „eine moralische Verpflichtung“ ist und es wichtig ist, „die Bemühungen fortzusetzen, selbst die ärmsten Völker zu impfen“.

Quelle

Tatsächlich ist Papst Franziskus für seine wiederholten Impfaufforderungen mittlerweile wohlbekannt. Gleichzeitig ist die Zahl der Kirchenaustritte in Deutschland übrigens weiterhin auf einem Rekordhoch. “Es ist eine historische Zäsur, da es im Ganzen gesehen seit Jahrhunderten das erste Mal in Deutschland nicht mehr “normal” ist, Kirchenmitglied zu sein”, wurde Sozialwissenschaftler Carsten Frerk von der Forschungsgruppe Weltanschauungen in Deutschland (fowid) erst im April vom WDR zitiert. Doch nichts hat bekanntlich mit nichts zu tun. Tatsächlich fällt das Echo auf den neuesten Coup des Vatikans jedoch nicht sonderlich positiv aus…

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel