Lichtermeer für alle Opfer von Covid und Maßnahmen in Wien gut besucht

Foto: Report24; Lichtermeer Wien

Am 26. Dezember bat eine Gruppe von Aktivisten rund um Thomas Schaurecker zum Lichtermeer nach Wien. Ebendort, wo vor wenigen Tagen im Auftrag von Politik und Ärztekammer ein Event zur Spaltung der Gesellschaft abgefeiert wurde, gedachte man nun endlich allen Opfern – sowohl jenen der Krankheit als auch jenen von Maßnahmen und Impfung. Tausende folgten dem Aufruf.

Die Videos und Livestreams, die über den Kanal von Markus Hainz auf YouTube gestellt wurden, scheinen bereits zensiert worden zu sein. Das System ist offenbar in großer Panik vor so vielen friedlichen Menschen, die darauf beharren, in einer Demokratie leben zu wollen und sich weder der Hygienediktatur noch dem Great Reset der Milliardäre fügen wollen. Wer solche Szenen zensiert gehört definitiv nicht zu den Guten, das entlarvt sich von selbst. Sehen Sie selbst:

Dieses Video hat unsere Reporterin Siri Sanning vor Ort für Sie aufgezeichnet, es zeigt zweimal den gesamten Umzug mit 5-facher Geschwindigkeit.

Foto: Telegram-Kanal Markus Hainz
Foto: Telegram-Kanal von Markus Heinz

Wie viele Personen sich letztendlich in Wien zu der friedlichen Kundgebung versammelt haben, lässt sich schwer einschätzen. Laut Angaben der Polizei wären es „bis zu 4.000 gewesen“. Es sind zum jetzigen Stand keine Berichte über Zwischenfälle verfügbar – Bild und Videomaterial zeigen eine ruhige, besinnliche Stimmung mit den von vergleichbaren Kundgebungen gewohnten, normalen Menschen aus der Mitte der Gesellschaft. Die nächste Mega-Demo soll bereits am 8. Jänner stattfinden: (Kranke behandeln statt Gesunde jagen: Lichtermeer am 26.12. und Mega-Demo am 8.1. in Wien!)

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel