Jo Mersa Marley (31), Enkel von Bob Marley, stirbt plötzlich und unerwartet

Jo Mersa Marley verstarb am vergangenen Dienstag. Foto: Facebook Seite von Jo Marley

Mit “unbekannter” bzw. “nicht bekannt gegebener” Todesursache verstarb Joseph “Jo” Mersa Marley am 27. Dezember im Alter von 31 Jahren. So bleibt unklar, ob er beim Schneeschaufeln aufs Atmen vergessen, sich zu sehr über den Film Avatar 2 gefreut oder an den Folgen des Klimawandels gestorben ist. Der junge Musiker war der Enkel von Bob Marley.

Der Premierminister Jamaikas, Andrew Holness, schrieb am Dienstag: „Möge er ewigen Frieden finden, während wir in dieser Zeit des guten Willens um seinen Verlust trauern“. Die Familie Marley hat schon mehrere bekannte Musiker hervorgebracht. Vater des Verstorbenen ist Stephen Marley, der ebenso mit einem Grammy Award ausgezeichnet wurde.

Laut WZPP Radio fand man den Marley-Enkel tot in seinem Fahrzeug. Weitere Details wurden nicht bekannt gegeben. Das People Magazin schreibt, dass die Verwandten des Toten bislang zu keinem Kommentar bereit waren.

Jo Mersa wurde 1991 in Jamaika geboren und zog laut Rolling Stone im Alter von 11 Jahren nach Miami. Er besuchte die Palmetto High School, bevor er sich am Miami Dade College einschrieb, wo er Studiotechnik studierte. Jo Mersa kam schon früh mit Musik in Kontakt, als er von seinem Vater Stephen, 50, aufgezogen wurde, einem von Bobs 11 Kindern, die in die Fußstapfen des verstorbenen Reggae-Künstlers traten. (…) 2014 brachte Jo Mersa seine erste EP mit dem Titel „Comfortable“ heraus. Seine neueste und zweite EP, Eternal, wurde letztes Jahr veröffentlicht.

People Magazin

Sein berühmter Großvater, Bob Marley, starb im Jahr 1981 im Alter von nur 36 Jahren an den Folgen von zunächst nicht behandeltem Hautkrebs.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel