Italienischer Sänger (28) stirbt an Hirnblutung – Zusammenhang mit Impfung bestritten

Bild: Bollywood Today

Der italienische Mädchenschwarm Michele Merlo verstarb am 6. Juni im Alter von 28 Jahren in einem Krankenhaus. Die Autopsie soll ergeben haben, dass er aufgrund seiner Leukämie-Erkrankung eine Gehirnblutung erlitt. Seine Familie bestreitet vehement, dass der junge Mann geimpft wurde. Allerdings existiert bis heute auf seiner Tiktok-Seite ein Video, wo der Künstler behauptet, als einer von 90 Freiwilligen eine Impfung erhalten zu haben. Es ist wieder einmal ein Kampf der Faktenchecker – während weltweit eine ungewöhnliche Häufung an Promi-Toden zu beklagen scheint.

Merkwürdig ist, dass Merlo Ende 2020 ein Video auf Tiktok stellte, demnach er zu den ersten 90 Freiwilligen zählen solle, welche den Impfstoff erhalten hätten. War es nur ein Scherz? Faktenchecker und die Familie des Künstlers dementieren, dass er geimpft war. Liest man in italienischen Geschichten die Abfolge von der Einlieferung ins Krankenhaus Maggiore-Krankenhauses in Bologna, Fehldiagnose und dergleichen mehr – bis hin zur Notoperation, fallen einem Parallelen zum Tod der 18-jährigen Camilla Canepa auf, die nachweislich an Komplikationen nach einer AstraZeneca-Impfung verstarb.

Merlo verstarb laut Obduktionsbericht an einer Hirnblutung, welche durch seine Leukämieerkrankung ausgelöst worden wäre. In seltenen Fällen wäre dies medizinisch durchaus möglich. Die Staatsanwaltschaft würde gegen das Krankenhaus ermitteln, dem man Fehler in der medizinischen Behandlung vorwirft.

Das Medium Stol.It beschreibt die Krankengeschichte wie folgt: “Michele fühlte sich seit Tagen krank. Am Mittwoch ging er in die Notaufnahme eines anderen Krankenhauses in der Gegend von Bologna, das ihn, wahrscheinlich in Verkennung der beschriebenen Symptome, nach Hause schickte. Selbst bei dem erforderlichen Eingriff in der Notaufnahme am Donnerstagabend schien der Ernst der Lage nicht sofort klar gewesen zu sein“, so die Familie des Verstorbenen.” Und: “Michele wurde in keiner Weise gegen Covid geimpft.”

Nachfolgend das Video, das bis heute auf seinem TikTok-Account zu sehen ist und von uns natürlich zusätzlich gesichert wurde. Mehrere italienisch Sprechende haben uns inzwischen bestätigt, dass sie bei dem Video von einem “Scherz” ausgehen. Merlo hatte mehrfach Menschen, welche die Impfung verweigern, auf sozialen Medien verspottet.

@michele__merlo

Ovviamente si scherza, sono assolutamente a favore. ❤️??

♬ suono originale – Michele Merlo

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel