“Ihr seid nicht alleine”: Großdemo für die Freiheit: 28. / 29. August 2021, Berlin!

Bild: Markus Haintz

Die Bilder aus Sydney, London, Rom, Paris und Berlin haben gezeigt, dass die Menschen ihre Freiheit verteidigen wollen. Ihre Freiheit verteidigen können. Und sie auch verteidigen werden. Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit kämpfen wir alle für das selbe Ziel. Wir werden uns unsere Freiheit zurückholen. In Europa und überall auf der Welt. Die friedliche Revolution aller Menschen ist da, und nichts und niemand wird sie aufhalten.“ Markus Haintz, Rechtsanwalt und Freiheitsaktivist

Von Siri Sanning

Nachfolgendes Video zeigt die Rede für Budapest (17. August) von Markus Haintz, aufgenommen anlässlich der Tagung der ungarischen Ärzte für Aufklärung.

„Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.“

Viele von uns kennen diese Redewendung, aber ich glaube, die wenigsten haben verstanden, dass wir jetzt an dem Punkt sind, wo wir auch danach leben müssen.

Wir kämpfen gegen eine politisch gewollte neue Normalität, in der Kinder nicht mehr frei atmen dürfen. In der sich die Menschen hinter Masken verstecken müssen. In der Ungeimpfte diskriminiert und angefeindet werden. In der der Mensch als Bedrohung und Gefahr angesehen wird – nur allein deshalb, weil er atmet. Eine neue Realität, in der Angst und Panik propagiert werden statt Menschlichkeit.

Seit nunmehr 17 Monaten arbeiten Regierungen, Medien, Technokraten und die globale Elite für jeden offensichtlich daran, die Freiheit und Menschenrechte auf der ganzen Welt einzuschränken oder abzuschaffen. Die Corona-Test-Pandemie wird vorsätzlich dazu mißbraucht, Grund- und Menschenrechte zu beschneiden, um eine vermeintlich alternativlose, neue Normalität zu etablieren und den Great Reset der globalen Elite voranzutreiben.

Führen Staat und Medien das Volk in die Schockstarre?

Wir haben die Regierungen mit den Fakten konfrontiert. Sie haben sie ignoriert. Wir haben die Gerichte angerufen und auf die Verfassungsbrüche hingewiesen. Die Gerichte haben das Recht gebrochen. Die wenigen aufrechten Richter, die Recht gesprochen haben, wurden angefeindet, verfolgt, durchsucht und ihre Urteile wurden wieder aufgehoben.

Wir haben an die Medien appelliert, objektiv zu berichten. Die Medien haben sich politisch instrumentalisieren lassen und gleichschalten lassen. Wir haben an die Menschen appelliert, die Kinder von Masken, Tests und Corona-Impfungen fernzuhalten und davor zu schützen. Zu wenige haben es getan. Wir sind für unsere Freiheit auf die Straße gegangen und man hat versucht, unseren Protest zu unterdrücken.

Warum wir für unsere Freiheit selbst verantwortlich sind?

Freiheit stirbt immer langsam. Tag für Tag, Schritt für Schritt.
Es sind doch nur zwei Wochen Lockdown.
Es ist doch nur eine Maske.
Es ist doch nur ein Test.
Es ist doch nur eine Ausgangssperre.
Es ist doch nur eine Impfung.
Es sind doch nur eure Menschenrechte.
Es ist doch nur eure Menschenwürde.
Es ist doch nur für eure Sicherheit.

Freiheit stirbt nicht durch Gesetze und Verordnungen. Sie stirbt nicht durch Akte von Politikern. Sie stirbt dadurch, dass Menschen aufhören, ihre Freiheit zu verteidigen und damit anfangen, diese für selbstverständlich zu nehmen. Freiheit stirbt, wenn man sie für vermeintliche Sicherheit aufgibt.

Freiheit stirbt auch durch Spaltung der Gesellschaft. Spaltung in schwarz und weiß, alt und jung, rechts und links, geimpft und ungeimpft. Das Prinzip „teile und herrsche“ funktioniert auch heute noch – hört auf, euch durch Spalten und Teilen beherrschen zu lassen!

Freiheit stirbt durch Egoismus, durch Gleichgültigkeit und durch blinden Gehorsam. Wir leben in einer Zeit, die vom Materialismus geprägt ist. Der materielle Wohlstand hat uns träge gemacht. Die Abwägung zwischen materiellem Besitz und Freiheitsrechten führt viel zu oft dazu, dass die Menschen ihren Wohlstand verteidigen und den Mund halten anstatt für ihre Freiheit zu kämpfen.

Ist Freiheit selbstverständlich?

75 Jahre Frieden und Wohlstand in West – und Osteuropa und vielen Teilen der Welt haben den Menschen suggeriert, dass Freiheit etwas Selbstverständliches ist. Dem ist nicht so. Wir werden nur so lange in Freiheit leben, wie wir auch bereit sind, unsere Freiheit zu verteidigen. Unser aller Freiheit ist in einem noch nie dagewesenen Maße bedroht. Diese Bedrohung macht nicht vor Ländergrenzen halt. Sie richtet sich gegen alle Menschen überall auf der Welt.

Wir können dieser Bedrohung für unsere Freiheit nur dann entgegentreten, wenn wir uns ihr gemeinsam entgegenstellen. All unsere Konflikte, alle Streitereien und Meinungsverschiedenheiten, all die kulturellen und religiösen Unterschiede und unsere politischen Ansichten müssen wir hintanstellen, überwinden und gemeinsam für die Freiheit aller Menschen überall auf der Straße und überall auf der Welt kämpfen.

Die Parlamente werden uns nicht helfen. Der Staat wird uns nicht helfen. Die Gerichte werden uns nicht helfen. Nur wir selbst können uns helfen.

„Eine Revolution wird kommen …“

Robert F. Kennedy hat einst gesagt: „Eine Revolution wird kommen. Eine Revolution, die friedlich sein wird, wenn wir klug genug sind. Mitfühlend, wenn wir uns kümmern. Erfolgreich, wenn wir Glück haben. Aber eine Revolution wird kommen, ob wir´s wollen oder nicht. Wir können ihren Charakter beeinflussen, aber wir können ihre Unvermeidbarkeit nicht ändern.“

Die globale Revolution, die Robert F. Kennedy einst vorhersagte, liegt heute vor uns. Wir kämpfen dafür, dass Menschen wieder frei atmen dürfen. Wir kämpfen dafür, dass Menschen selbst über ihr Schicksal bestimmen dürfen. Wir kämpfen für eine freie Impfentscheidung und eine unabhängige Wissenschaft. Wir kämpfen für Reisefreiheit und für die Berufs – und Eigentumsfreiheit.

Wir kämpfen für die Meinungsfreiheit und eine freie Presse. Wir kämpfen dafür, dass die Menschen überall auf der Welt in Frieden und Freiheit leben können. Wir kämpfen für die Menschlichkeit und für die Menschenwürde. Die Zeit des Abwartens und des passiven Zuschauens ist vorbei.

Unsere ungeahnte Macht

Es ist an der Zeit, durch Protest, Boykott, friedlichen, aber bestimmten Widerstand und zivilen Ungehorsam zu zeigen, dass wir unsere Freiheitsrechte gemeinsam gegen jeden Angriff verteidigen werden. Wir müssen endlich damit aufhören, die Profiteure und Verursacher dieser Krise, die global agierenden Großkonzerne, die Technokraten, die Pharmaindustrie und die globale Elite durch unser Geld und durch unsere Arbeitsleistung zu unterstützen!

Entzieht ihnen das Geld, entzieht ihnen eure Arbeitskraft und investiert beides dort, wo der Mensch noch im Mittelpunkt steht! In kleinen und mittelständischen Betrieben und in der regionalen Wirtschaft. Lasst uns miteinander arbeiten statt gegeneinander. Jeder Arzt, jeder Beamte, jeder Politiker, jeder Polizist und Soldat, jeder Anwalt, Staatsanwalt oder Richter hat seine Pflicht, seinen Berufseid ernst zu nehmen und wieder danach zu handeln.

Erhebt eure Stimme gegen Ungerechtigkeit und hört endlich auf, blind Befehlen zu gehorchen. Durch blinden Gehorsam wurden in der Geschichte der Menschheit die schlimmsten Verbrechen begangen und gerechtfertigt. Niemand hat das Recht, zu gehorchen! Das hat Hannah Arendt einst gesagt, und diese Aussage gilt auch heute noch. Die Geschichte wird sonst wieder all jene verurteilen und über die urteilen müssen, die feige und blind Befehlen folgten statt ihrem Gewissen und der Menschlichkeit.

Auch wir in Deutschland können London, Paris, Rom, Sydney, …

Folgt keinen Befehlen, folgt dem Ruf der Freiheit! Lasst uns gemeinsam auf die Straße gehen, überall auf der Welt! Die Zeit des Redens und der großen Bühnen ist vorbei. Wir müssen handeln. Die Bilder aus Sydney, London, Rom, Paris und Berlin haben gezeigt, dass die Menschen ihre Freiheit verteidigen wollen. Ihre Freiheit verteidigen können. Und sie auch verteidigen werden.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit kämpfen wir alle für das selbe Ziel. Wir kämpfen gemeinsam für unser aller Freiheit. Wir stehen zusammen. Wir kämpfen zusammen. Wir halten zusammen.

Wir werden uns unsere Freiheit zurückholen. In Europa und überall auf der Welt. Die friedliche Revolution für die Freiheit aller Menschen ist da, und nichts und niemand wird diese noch aufhalten.


Die nächste Demo kommt bestimmt: Sicherheitsstiefel für schlappe 39,99 Euro!

Dieser funktionale Stiefel bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und wird deshalb gerne auch von Polizeibeamten, Feuerwehrleuten und Rettungsdiensten getragen! Abriebfestes Obermaterial, atmungsaktive und wasserabweisende Thinsulate Insulation Technologie im Innenschuh für ein trockenes und bequemes Tragegefühl.

Europaweit und versandkostenfrei beim Kopp-Verlag zu bestellen!
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel