Grüne Intoleranz: Baerbock fordert Diskriminierung von Ungeimpften

Bild: Michael Brandtner, CC BY 4.0 , via Wikimedia Commons

„Toleranz“ ist einer der liebsten Werbe-Slogans der Grünen. Die ewigen Moralapostel würden nicht nur dem gemeinen Volk am liebsten all das verbieten, was sie selbst sich im Überfluss erlauben – sie machen auch durch ständige Betrügereien von sich reden. Annalena Baerbock, deren Lebenslauf so oft „korrigiert“ wurde, dass sich wohl bald hunderte verschiedene Versionen im Netz finden lassen dürften, gibt sich als Paradebeispiel für die moralische Verkommenheit der grünen „Bessermenschen“.

Ein Kommentar von Vanessa Renner

So fordert die „Kanzlerinnen-Kandidatin“, die kaum einen geraden Satz zustande bringt, mehr Freiheiten für Geimpfte und Genesene – und damit die systematische Diskriminierung von Ungeimpften. Diese sind ihren Augen nämlich „nicht solidarisch mit etwa Kindern oder chronisch Kranken“, wie ntv zu berichten weiß. Und: „Dann kann er oder sie nicht erwarten, dass alle anderen auf ihre Freiheit verzichten“. Tut freilich auch niemand. Ist Annalena aber egal.

Die 2G-Regel, wie sie in Hamburg umgesetzt wird, befürwortet sie klar, denn damit werde der Anreiz erhöht, sich impfen zu lassen. Sie findet, man dürfe in der Impfkampagne nicht nachlassen – „gerade auch, um Kinder zu schützen“. Zur Erinnerung: Das ist die Personengruppe, die von Covid-19 kaum je betroffen ist und nach einer zumeist symptomlosen Infektion obendrein noch eine langanhaltende natürliche Immunität gegen die Erkrankung entwickelt. Auf welche Weise ungeimpfte Menschen Kinder also in Gefahr bringen, bleibt ein ähnliches Mysterium wie der „Kobold“ in der Batterie.

Grüne: Stets intolerant gegen Fakten

Dass eine allgemeine Impfpflicht rein rechtlich nicht durchsetzbar sei, scheint die angebliche „Völkerrechtlerin“ zu bedauern. Fakt ist, dass auch die 3G- und 2G-Regelungen in Wahrheit rechtlich alles andere als auf sicheren Beinen stehen. Denn die Ungleichbehandlung von Ungeimpften fußt allein auf der Behauptung, dass die Covid-Impfungen vor Infektionen und somit der Verbreitung des Virus schützen. Das tun sie erwiesenermaßen nicht. Im Gegenteil: Da Impflinge sich kaum je testen lassen, sind sie es, die das Virus fröhlich verbreiten – auch im Kontakt mit vulnerablen Personengruppen.

Nicht einmal ein Schutz vor schweren Krankheitsverläufen durch die Impfung ist gesichert. Wer bereits einmal mit SARS-CoV-2 infiziert war, ist ohnehin um ein Vielfaches besser geschützt als jeder Impfling. Mit Glück stellt der Covid-Schuss allerhöchstens einen gewissen Eigenschutz für den Geimpften dar – und dieser ist alles andere als zuverlässig. Daten zur Intensivbettenbelegung durch ungeimpfte Covid-Patienten sind obendrein wenig aussagekräftig, da gewöhnlich jeder Intensivpatient mit positivem Abstrich als Corona-Hospitalisierter in die Statistik eingeht.

Wie die gute Annalena es findet, dass ausgerechnet jene, denen sie so gern „Toleranz, Mitmenschlichkeit und Willkommenskultur“ entgegenbringt, von der Impfung seit jeher nichts halten, bleibt übrigens offen. Da Grüne gemeinhin nur jene tolerieren, die sich den totalitären Fantasien der Partei vollends beugen, wird der Kreis der „Tolerierten“ sich wohl zunehmend verkleinern… Vermutlich ebenso wie die Wählerzahlen.


Tipps für Eure persönliche Sicherheit! 

Die Zeiten werden härter und härter. Da ist es sinnvoll, sich auf den Ernstfall vorzubereiten. Der Kopp-Verlag bietet alles, was Ihr braucht, um Euch selbst verteidigen zu können. Schaut also gern mal rein!

Europaweit und versandkostenfrei beim Kopp-Verlag zu bestellen!

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email
Was ist Ihnen unsere Arbeit wert?

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel