Der Corona-Zirkus startet erneut: Israel verhängt Maßnahmen – auch für Geimpfte

Bilder: freepik -Hintergrund: natanaelginting, Virus: sergo-77, Frau: cookie_studio

Viele haben es vorausgesagt – Israel macht nun den Anfang. Die ersten Corona-Maßnahmen werden rückinstalliert. Auch Impflinge sind betroffen.

Ein Kommentar von Vanessa Renner

Das Gesundheitsministerium verkündete am heutigen Mittwoch, dass an einigen Orten wie dem internationalen Flughafen Ben Gurion, an den Grenzübergängen sowie in allen medizinischen Einrichtungen ab sofort wieder Maskenpflicht gelte. Auch die Quarantäne-Maßnahmen werden verschärft. Geimpfte und Genesene sind von diesen nun nicht mehr ausgeschlossen – wer Kontakt mit einer Person hatte, die mit einer “gefährlichen Variante” von SARS-CoV-2 infiziert ist, muss sich unabhängig vom Impfstatus in die Isolation begeben. Und das wird wahrscheinlich erst der Anfang sein.

Hintergrund ist ein Anstieg von positiven Corona-Tests in der Bevölkerung, der zu großen Teilen der Delta-Variante zugeschrieben wird. Diese soll ansteckender als vorherige Mutanten sein. Die Tagesschau schilderte die gefährlichen Symptome: “Betroffene klagten über Kopfschmerzen, laufende Nase und raue Kehle.” Es wird (wie bei allen Mutanten zuvor) freilich davon ausgegangen, dass sie tödlicher sei als ihre Vorgänger – das betrifft einer Studie zufolge aber vor allem Geimpfte. Umso kurioser, dass “Experten” wie Karl Lauterbach die Menschen nun ganz besonders zur Impfung drängen möchten.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Wer dachte, der Corona-Zirkus sei vorbei, der irrt also. Auch in Deutschland und Österreich wird konsequent Panik vor der Delta-Mutante geschürt. Die neue “Delta Plus”-Variante (sic!) soll sogar noch ansteckender sein als die einfache Delta-Mutation…

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel