„Niemals impfen lassen“, „Sie wollen mich töten“ – McAfee tot in Zelle gefunden

Bild: By Gage Skidmore from Surprise, AZ, United States of America - John McAfee, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=93848458

Der umtriebige US-Unternehmer und Pionier in der Entwicklung von Antiviren-Software, John McAfee, wurde am 23. Juni 2021 tot in seiner Gefängniszelle in Spanien aufgefunden. Nur wenige Stunden nachdem bekannt gegeben wurde, dass er an die USA ausgeliefert wird, soll der 75-jährige „wahrscheinlich“ Suizid begangen haben. Der Computerspezialist soll sich mehrfach negativ gegen die Covid-19 Impfung ausgesprochen haben, außerdem gab er bekannt, dass er sich niemals selbst töten würde.

John McAfee war eine schillernde Persönlichkeit in der Welt der Computersicherheit und der Bekämpfung von Computerviren. Er galt zudem als Systemkritiker und äußerte sich mehrfach kritisch über den „Deep State“, also Akteure, welche das Weltgeschehen aus dem Verborgenen steuern würden. Zudem deutete er an, belastendes Material über „diejenigen an der Macht“ zu haben, ohne dies weiter auszuführen.

Auf Betreiben der USA inhaftiert

McAfee dachte daran, in den USA als Präsident für die liberale Partei zu kandidieren, wurde aber nicht nominiert. Noch vor der Wahl wurde er am 5. Oktober 2020 auf Betreiben der USA in Spanien verhaftet. Ihm wurde Steuerhinterziehung und unlautere Werbung für Kryptowährung vorgeworfen. McAfee sah Kryptowährungen als Chance für die freie Gesellschaft an, sich gegen das System und gegen die Regierungen zu behaupten.

Corona-Maßnahmenkritiker und Impfgegner der ersten Stunde

Bereits früh im Jahr 2020 – und das erscheint ein sehr relevanter Zeitpunkt zu sein – äußerte sich McAfee vehement über Impfungen. Der Begriff „Covid“ taucht in diesen Meinungsäußerungen nicht auf, doch wenn er sich zu diesem Zeitpunkt bereits auf Covid-Impfungen bezog, war er der Zeit in seiner Argumentation weit voraus. Er hielt den ganze Corona-Zirkus für einen Versuch verdeckter Eliten, die Macht an sich zu reißen. Auch darüber schrieb er seit Anfang 2020 immer wieder auf Twitter, wo er 1,1 Millionen Follower hatte und somit als bedeutender Influencer galt.

Covid-19 und die Maßnahmen hielt er für die größte Marketingkampagne aller Zeiten.

In diesem Twitter-Posting aus dem Jahr 2019 erklärte McAfee, dass er sich niemals selbst töten würde. Die US-Behörden würden kommen und ihn verselbstmorden.

Hier erklärte McAfee weshalb Masken gegen Viren nicht funktionieren und seiner Meinung nach vollständiger Betrug sind.

In dieser Ansprache aus dem Jahr 2020 erklärte McAfee warum Macht seiner Ansicht nach korrumpiert.

Am 5. Juli mutmaßte er über Jeffrey Epsteins Ermordung – und eine mögliche Gefährdung für dessen Komplizin Ghislaine Maxwell.

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email
Was ist Ihnen unsere Arbeit wert?

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel