Chinas brutales Zero Covid-Regime: “Lockdown wird mehr Leben kosten als Covid-19”

Bilder: Screenshots via Twitter

Der strikte Lockdown in Shanghai hält nun seit mehr als zwei Wochen an. In den sozialen Netzen finden sich mittlerweile massenweise Aufnahmen von verzweifelten Menschen, die wegen der Maßnahmen randalieren: Es fehlt an Nahrung und Wasser; kranke Menschen bekommen keine medizinische Behandlung. Tatsächlich sieht selbst Chinas Pandemie-Experte Zhang Wenhong das Zero Covid-Regime kritisch: Er warnt, dass der Lockdown zu mehr Todesfällen führen wird als Covid-19.

Zhang Wenhong wird als “Chinas Dr. Fauci” gehandelt – lässt seit Kurzem allerdings Federn, weil er es wagte, bei einer Pressekonferenz am 25. März die Wichtigkeit eines “normalen Lebens” trotz Covid-19 hervorzuheben. Tatsächlich ignorierte man seine Einschätzungen geflissentlich, blieb auf Zero Covid-Kurs und schickte Shanghai am 28. März in den harten Lockdown. Die Folgen für die Bürger sind bekannt:

Zhang Wenhong hält an seinen kritischen Einschätzungen fest. Am 13. April warnte er eindringlich vor den potenziell tödlichen Konsequenzen der unmenschlichen Lockdown-Politik:

„Wie lange kann die ganze Stadt pausieren, und können wir uns das leisten? Jeder hat nichts zu essen oder zu trinken, es gibt keinen Ort, an dem man Gemüse kaufen kann, und wenn man krank ist, kann man nicht ins Krankenhaus gehen, um einen Arzt aufzusuchen. Daran werden viel mehr Menschen sterben als durch COVID-19.

Wenn Krankenhäuser ihre Dienste nicht wieder aufnehmen, können sich Krebspatienten außerdem keiner Chemotherapie und Operation unterziehen, Menschen, die mit anderen Krankheiten infiziert sind, nicht behandelt und Traumapatienten nicht versorgt werden. In diesem Fall glaube ich, dass Patienten, die an anderen Krankheiten sterben, weit mehr sind als COVID-19. Daher halte ich es für vernünftig, die Arbeit wieder aufzunehmen, und alle sollten so schnell wie möglich zum normalen Leben zurückkehren.”

Nicht nur die verzweifelten Bürger geben ihm Recht: Auch Mediziner sorgen sich um die Gesundheit der Menschen, die keine Behandlung bekommen können. Gegenüber The Epoch Times stellte außerdem der Jurist Peng Yonghe aus Shanghai fest:

Wenn Sie das Leben ignorieren, kann Ihre Politik das Leben nicht schützen. [Wenn] kranke Menschen nicht behandelt oder zum Sterben zurückgelassen werden, muss Ihre Politik angepasst werden.“

Obwohl die katastrophalen Zustände seit bereits mehr als zwei Wochen andauern und der Protest stetig wächst, scheint ein Ende jedoch noch nicht in Sicht.

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel