Anthony Fauci traurig: Die Bürger beugen sich den Maßnahmen einfach nicht mehr

Bild: Screenshot / YouTube

Am 29. Juli gab der US-amerikanische Corona-Papst Anthony Fauci Mainstream-Journalistin Katie Couric ein Interview, in dem er sich prompt über die amerikanischen Bürger beschwerte: Die spuren nach zweieinhalb Jahren P(l)andemie nämlich bei Weitem nicht mehr so wie sie sollten, findet er.

Menschen, die keine Masken tragen und sich brav ihren nächsten Booster-Shot abholen, frustrieren Fauci sichtlich. Er machte Desinformation dafür verantwortlich, dass die US-Bürger sich mittlerweile vielfach “vernünftigen Maßnahmen” verweigern:

„Leider ist angesichts der Fatigue, die wir in diesem Land seit 2 1/2 Jahren davon haben, jeder müde davon. Es ist also sehr schwierig, überlagert von einem Anti-Vax-Gefühl unter einigen, überlagert von der politischen Spaltung, die wir in diesem Land haben … und von Fehlinformationen und Desinformationen in den sozialen Medien. Es ist sehr schwierig, Menschen dazu zu bringen, sich an vernünftige Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit zu halten.“

Fauci zeigt selbst: Gepriesene Maßnahmen sinnlos

Problematisch könnte für die Menschen eher sein, dass die offiziellen Informationen und Maßnahmen sich regelmäßig als falsch und wirkungslos erweisen. Anthony Fauci selbst durfte jüngst als Paradebeispiel für die mangelnde Effektivität der von ihm empfohlenen Maßnahmen herhalten: Trotz Vierfachimpfung erkrankte er an Covid-19. Er nahm daraufhin das antivirale Medikament Paxlovid ein – und erfuhr nach dessen Absetzen prompt einen Rückfall. Selbiges passierte vor Kurzem auch Präsident Joe Biden. Genau dafür steht das Medikament seit Längerem in der Kritik. Im Interview hakte Couric nach, warum so viele Menschen nach Paxlovid-Gabe prompt wieder krank werden. Fauci dazu:

„Wir wissen nicht genau, warum, aber es kann sein, dass Sie dem Körper nicht genug Gelegenheit geben, auf das Virus zu reagieren, wenn Sie Paxlovid früh einnehmen, was die Zeit ist, zu der Sie es einnehmen sollten immunologisch. Wenn Sie also das Medikament absetzen, kommt das Virus zurück.”

Er behauptete allerdings, dass das völlig in Ordnung sei, denn das einzige, was Paxlovid tun solle, sei ja, Menschen aus den Krankenhäusern herauszuhalten. Dieses eilige Zurückrudern kennt man bereits: Heute heißt es schließlich stets und ständig, niemand hätte jemals behauptet, dass die Impfung vor Infektionen schütze. Dumm nur, wenn Aufnahmen wie die Folgenden das Gegenteil beweisen:

Im Juli war übrigens auch Karl Lauterbach bei Fauci zu Besuch. Man darf davon ausgehen, dass beide sich ausreichend über den wachsenden Ungehorsam der eigenen Bürger ausgetauscht und beklagt haben.

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel