28-Jährige berichtet von schwerem Impfschaden: “Ich werde nicht schweigen”

Bilder: Screenshots K Hermez via Instagram

Die Zahl der Menschen, die ihre Covid-Impfung offen bereuen, steigt stetig. Nicht nur, dass aus “zwei Piksen” ein ungewolltes Abo von Booster-Impfungen geworden ist und die Freiheitsversprechen der Politik immer wieder gebrochen wurden: Auch die angeblich so seltenen Nebenwirkungen betreffen viel mehr Menschen als medial zugegeben wird – zahllose Menschen sind selbst betroffen, andere mussten schwere Impfreaktionen und -schäden im Familien- und Bekanntenkreis miterleben. Eine 28-Jährige aus dem Vereinigten Königreich erlitt nach ihrer Pfizer-Impfung schwere neurologische Schäden und machte ihr Leiden nun in den sozialen Netzwerken öffentlich, um mehr Aufmerksamkeit auf die Gefahren der Gentherapien zu lenken.

Katrina Hermez war laut eigener Aussage vor ihrem Pfizer-Schuss im Juni 2021 fit und gesund. Sie hatte damals dem öffentlichen Narrativ geglaubt und gedacht, die Impfung würde sie selbst und ihr Umfeld schützen – mit offenbar katastrophalen Folgen für die junge Frau. In einem aktuellen Instagram-Beitrag beschreibt sie ihren Leidensweg und die Symptome, mit denen sie kämpfte und teilweise noch immer kämpft. Im Rahmen einer Spendenkampagne bittet sie um Unterstützung, um eine bessere medizinische Behandlung bezahlen zu können – dort ist zu lesen: “Ich will nur mein Leben oder zumindest ein bisschen davon zurück.”

Den Instagram-Beitrag mit Hermez’ Geschichte lesen Sie im Folgenden (ins Deutsche übersetzt, Hervorhebungen durch Report24):

Kennen Sie das Gefühl… wenn sich etwas so falsch anfühlt, dass Sie nicht wissen, wohin Sie sich wenden sollen…

Jetzt bin ich in diesem Leiden an einem Punkt angelangt, an dem es mir egal ist, welche medizinische Wissenschaft Sie bei Google gelesen haben, nach welchem Buch Sie gehen, welche Arztpraxis diese Agenda festgelegt hat oder welchen Nachrichtenkanal Sie angesehen haben…
Ich werde von Medizinern vernachlässigt, die Angst haben, ihren Arbeitsplatz zu verlieren.

Ich bin impfgeschädigt.

Ich war ein normales 28-jähriges Mädchen, das von zu Hause aus ihr eigenes Spa-Business führte, Kunst machte, sich körperlich fit hielt und sich jeden Tag wohl in sich fühlte. Am 27. Juni 2021 habe ich wie Millionen andere Menschen die Entscheidung getroffen, das Covid-Pfizer-Vakzin zu nehmen, weil ich glaubte (wie, nicht vergessen, es uns gesagt wurde), dies würde uns und die Menschen um uns herum schützen. Jetzt eine bewiesene Lüge.

Und 5 Tage später begannen meine Verletzungssymptome und belaufen sich nun auf:

  • Die Verwendung eines Rollstuhls
  • 10 Episoden vorübergehender Lähmung des Körpers, die Stunden bis Tage andauern
  • Vorübergehende Amnesie
  • 3 Arten von nicht epileptischen Anfällen
  • Migräne
  • Cluster-Kopfschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Gefühle wie von Nadelstichen
  • Brennender Schmerz am ganzen Körper
  • Neuralgie
  • Alle zwei Tage Schmerzen in der Brust
  • Geräuschempfindlichkeit
  • Lichtempfindlichkeit
  • Hautempfindlichkeit
  • Schwere Verwirrung
  • Starker Schwindel
  • Ohrensausen
  • undeutliche Sprache / Stottern, Wortwiederholungen
  • Herzklopfen
  • Dissoziation
  • Blut in meinen Ohren
  • Schwarze Wunden an den Mundwänden
  • Intermittierender Hörverlust
  • Verschwommenes Sehen
  • Muskelsteifheit
  • Hautausschläge
  • Extreme Erschöpfung

Das ist nicht Covid.
Das ist nicht Long Covid.
Das ist eine direkter Schaden vom Pfizer-Impfstoff.
Ich werde nicht zum Schweigen gebracht, mir wird nicht gesagt, dass ich keine Beweise habe, ich werde nicht ausgelacht, ich werde nicht herablassend behandelt und ich werde nicht von Menschen untergraben werden, die sich wegen dieser Fehleinschätzung gekränkt fühlen.

Es ist mir egal, ob du zu diesem Zeitpunkt geimpft oder ungeimpft bist. Ich sorge mich um meine Gesundheit und die Gesundheit anderer Menschen und Kinder, die durch dieses Experiment geschädigt werden oder werden könnten. Wenn Sie denken, dass dies “virale Symptome” seien oder “alles in meinem Kopf” sei… wird die Geschichte nicht auf Ihrer Seite sein.

Ich werde nicht schweigen.
Ich bin impfgeschädigt.
Und ich werde nicht aufgeben, meine Wahrheit zu teilen.

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel