“Wohltäter” George Soros spendete 35 Millionen an Linksextremisten

Symbolbild: Freepik @disobeyart

Linksextremistische Gruppen und Anti-Polizei-Lobbys haben allein im Jahr 2021 insgesamt 35 Millionen Dollar vom globalistischen Spekulanten und Milliardär George Soros erhalten. Der angebliche Philantrop unterstützt damit staatsfeindliche Organisationen, die den Rechtsstaat untergraben.

Eigentlich müssten die US-Behörden gegen den Milliardär George Soros Ermittlungen wegen staatsfeindlicher Aktivitäten einleiten. Denn der Spekulant und Globalist unterstützt über seine Organisationen diverse subversive und linksextremistische Gruppen jährlich mit mehreren Millionen Dollar. Alleine im Jahr 2021 waren es laut einem Bericht mehr als 35 Millionen Dollar, die nur in den Vereinigten Staaten an solche Gruppen und Organisationen flossen, wie “Fox News” berichtet.

Der konservative US-Fernsehsender erhielt Einblick in die Steuerunterlagen von Soros’ Open Society Foundations, aus denen die entsprechenden Geldtransfers ersichtlich werden. Der aus Ungarn stammende Börsenspekulant unterstützt bereits seit Jahren Organisationen, die sich für eine “Überarbeitung” des Strafrechtssystems einsetzen. Dabei handelt es sich vorwiegend um linksextremistische Gruppierungen und Kandidaten für politische Ämter. Die Soros-Organisation verteidigt ihre Geldflüsse:

“Die Open Society Foundations sind stolz darauf, zu den frühesten und stärksten Unterstützern von Bemühungen zu gehören, die sich mit den Problemen der Kriminalität und der öffentlichen Sicherheit befassen und gleichzeitig die Freiheiten schützen, die den Amerikanern wichtig sind”, sagte Laleh Ispahani, Co-Direktorin von Open Society-U.S., gegenüber Fox News Digital. “Wir haben Reformen unseres Strafrechtssystems unterstützt, die über das gesamte politische Spektrum hinweg breite Unterstützung finden. Wir glauben, dass unsere Freiheiten bedroht sind, wenn staatliche Akteure über dem Gesetz stehen, und dass die Rechenschaftspflicht noch wichtiger ist, wenn sie das Recht haben, im Namen der Regierung Gewalt anzuwenden.”

Insgesamt 1,75 Millionen Dollar wurde dem Bericht zufolge von Soros’ Stiftung an den in Washington D.C. ansässigen New Venture Fund für das Community Resource Hub for Safety and Accountability überwiesen. Dieses wird von Fox News als “Clearinghouse für Ressourcen für lokale progressive Aktivisten, wie man am besten mit Polizeireformbemühungen umgeht, einschließlich Materialien zur Abschaffung und Streichung von Mitteln für die Polizei” beschrieben. Das gemeinnützige Open Society Policy Center, ein Zweig von Soros’ Open Society Network, soll ebenfalls einen Zuschuss von 500.000 Dollar an das Equity PAC (PACs sind Gruppierungen, die bestimmte politische Kandidaten oder Parteien unterstützen) überwiesen haben. Dieses wendet sich beispielsweise gegen die “Einstellung neuer Polizisten” in Austin, Texas.

Soros gilt auch als Unterstützer der rassistischen linksextremen Bewegung “Black Lives Matter” (BLM), die sich für die Diskriminierung Nicht-Schwarzer einsetzt. Zudem mischt sich der Globalist nicht nur in die US-Wahlen, sondern auch gerne in die politischen Angelegenheiten anderer Länder ein. Unter anderem auch in seinem früheren Heimatland Ungarn. Auch Annalena Baerbock gilt als Soros-Marionette und dürfte seine Agenda in Deutschland unterstützen.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel