Während Bürger verzweifeln: Inflation beschert österreichischem Staat 10,5 Mrd Euro Mehreinnahmen

Bild via Screenshot / Dr. G. Pöttler

Dr. Gerhard Pöttler von der Partei “Menschen Freiheit Grundrechte” (MFG) fordert in einer aktuellen Video-Botschaft sofortige umfassende Entlastungen für die österreichischen Bürger. Denn während der Staat sich durch die Inflation 2022 über Mehreinnahmen von 10,5 Milliarden freuen kann, schreitet die soziale Krise weiter voran. Mehr als 50 Prozent der Bürger können ihre monatlichen Fixkosten schon jetzt nicht mehr regelmäßig bezahlen.

Dabei hätte der Staat die Möglichkeit, die Belastungen für die Bevölkerung deutlich zu reduzieren. Pöttler fordert etwa einen sofortigen Preisstopp bei Benzin, Diesel, Strom, Gas und Öl. Die Mehrwertsteuer für Produkte des täglichen Bedarfs sollte ausgesetzt, Lohn- und Einkommenssteuer sollten gesenkt werden. Die kalte Progression gehört abgeschafft. Das amtliche Kilometergeld sollte angehoben werden.

Für Pöttler und die MFG steht fest: “Wir brauchen Neuwahlen.”

Das Video von Dr. Gerhard Pöttler sehen Sie hier:

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel