USA: Komikerin prahlt mit Impfstatus – und bricht Sekunden später zusammen

Bild: Screenshot Instagram-Story @heathermcdonald

Die Zuschauer hielten es zunächst für einen Teil der Show: Am Samstagabend prahlte Stand-up Comedian Heather McDonald bei einer Show in Tempe, Arizona, gerade im Rahmen eines Witzes über ihren Impfstatus – um nur Sekunden später plötzlich auf der Bühne zusammenzubrechen.

Gerade hatte sie noch gescherzt:

I’m vaxxed, double vaxxed, boosted … and flu shot and shingle shot and haven’t gotten COVID and Jesus loves me most.

(Ich bin geimpft, doppelt geimpft, geboostert … und habe die Grippeimpfung und Gürtelroseimpfung und habe COVID nicht bekommen und Jesus liebt mich am meisten.)

Unmittelbar danach brach sie zusammen und schlug mit dem Kopf hart auf dem Boden auf. Tragisch: Das Publikum hielt dies im Kontext ihrer Worte zunächst für einen Teil des Gags – doch der Sturz war echt. Die Rettung wurde alarmiert und die 51-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.

Offenbar hat sie sich infolge des Sturzes eine Schädelfraktur zugezogen. McDonald gab an, sich schwindelig gefühlt zu haben; der Grund für ihre plötzliche Ohnmacht ist jedoch noch unklar. So etwas sei ihr noch nie zuvor passiert. Gegenüber TMZ bestätigte sie, dass sie tatsächlich dreifach geimpft sei.

Witze über die Covid-Impfung scheinen aktuell unter keinem guten Stern zu stehen, denn kurz zuvor landete auch eine andere durchgeimpfte Comedian überraschend im Krankenhaus und musste mehrere Veranstaltungen absagen. Das Programm der 46-jährigen Chelsea Handler heißt ausgerechnet: “Vaccinated & Horny” – “Geimpft & Geil”.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel