“Spermageddon”? Sinkende Spermienzahl – Forscher warnen vor Aussterben der Menschheit

Bild: freepik / rost9

Die einen fordern Depopulation wegen Überbevölkerung, andere warnen vorm baldigen Aussterben der Menschheit: Schon seit Jahren nimmt die Spermienzahl bei Männern Studien zufolge ab. Eine neue israelische Meta-Analyse warnt nun davor, dass die Menschheit bereits im Jahr 2050 ernsthafte Reproduktionsprobleme haben könnte: Umweltgifte und ein allgemein ungesunder Lebensstil könnten demnach bald zum Ende der Menschheit führen.

Nicht nur die experimentellen Covid-Impfstoffe haben offensichtlich einen negativen Effekt auf die männliche Fruchtbarkeit, auch sonst sorgen diverse Umweltgifte für eine kontinuierliche Reduktion der Spermienzahl und -qualität bei den Männern. Schon früher wurde dieser Umstand festgestellt, doch israelische Forscher wollen in einer neuen Meta-Analyse herausgefunden haben, dass sich dieser Trend ab dem Jahr 2000 herum deutlich verstärkt hat. Das Tempo des Rückgangs stieg demnach von 1,2 Prozent pro Jahr seit 1972 auf 2,6 Prozent pro Jahr seit 2000.

“Ich muss sagen, dass ich und die anderen Forscher das nicht erwartet haben. Wir dachten, dass sich der Rückgang irgendwann abflachen würde, wenn man ein niedriges Level erreicht hat. Es wäre zwar immer noch ein Problem, aber zumindest würde der Rückgang weniger rapide sein. Doch das Gegenteil war der Fall. Ich muss sagen, dass dies sehr besorgniserregend ist”, sagte Dr. Hagai Levine, Professor für Epidemiologie an der Hebräischen Universität und Hauptautor der Studie. Denn zwischen 1973 und 2018 sei die Spermienqualität der Studie zufolge um ganze 62 Prozent zurückgegangen.

Neben den Einflüssen im Mutterleib in der fötalen Periode seien auch jene nach der Geburt mit dafür verantwortlich – so zum Beispiel Kunststoffadditive, Phthalate, Tabakkonsum, Pestizide und stark verarbeitete Nahrungsmittel. Auch die mangelnde Bewegung und zunehmende Übergewichtigkeit spielen demnach eine Rolle. Und die Spermienqualität sage auch viel über die Gesundheit der Männer aus: “Darüber hinaus wissen wir, dass die Spermienzahl ein wichtiger Indikator für die Gesundheit von Männern ist. Aus Studien wissen wir, dass Männer mit schlechter Samenqualität eher vorzeitig sterben, an anderen Krankheiten leiden und aus verschiedenen Gründen, einschließlich Herz-Kreislauf-Problemen, ins Krankenhaus eingeliefert werden”, sagte Levine.

“Unsere Ergebnisse sind wie ein Kanarienvogel in einer Kohlenmine. Wir haben es mit einem ernsten Problem zu tun, das das Überleben der Menschheit bedrohen könnte, wenn es nicht gemildert wird. Wir fordern dringend globale Maßnahmen zur Förderung einer gesünderen Umwelt für alle Arten und zur Verringerung von Belastungen und Verhaltensweisen, die unsere reproduktive Gesundheit gefährden”, fügt Levine hinzu.

Denn wenn es so weitergehe, könnten bis zum Jahr 2050 die Männer weltweit größtenteils unfruchtbar sein. Darauf weist die Ko-Autorin der Studie, Professor Shanna Swan, in ihrem Buch “Count Down” hin. Demnach würde bis dahin die Hälfte der Männer keine Samenzellen mehr produzieren und die andere Hälfte nur so wenige, dass sie “funktionell unfruchtbar” seien.

Wie richtig die Forscher mit ihrer Horrormeldung liegen, wird sich zeigen. Lägen sie richtig, würde das wohl die Bevölkerungsprojektion für die kommenden Jahrzehnte deutlich beeinflussen. Immerhin sind nicht nur die Industriestaaten betroffen. Und auch bei Frauen dürften die Umweltgifte ihre entsprechenden Spuren hinterlassen.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel