“Nie wieder Zwangsmedizin!” Ärzteverbände gegen Impfzwang erinnern an Nürnberger Kodex

Bild: freepik / biancoblue

2022 ist ein bedeutendes Jubiläumsjahr: Die Verfassung des Nürnberger Kodex jährt sich zum 75sten Mal. Doch ausgerechnet dieses Jahr steht ganz im Zeichen der Zwangsmedizin und unfreiwilliger Experimente. Auch wenn die geplante Impfpflicht in Deutschland am heutigen Tag bei der Abstimmung im Bundestag krachend gescheitert ist: Der Impfdruck besteht fort – die Panikmache geht weiter und die Menschen sollen nach wie vor in die Nadel getrieben werden. Die “Ärzte für Aufklärung” und “Ärzte stehen auf” haben sich nun zusammengetan, um an den Nürnberger Kodex zu erinnern.

Dass die globale Impfkampagne gegen Covid-19 mit neuartigen und kaum erforschten Gentherapien nichts anderes als ein Massenexperiment ist, ist keine Neuigkeit. Immer neue Nebenwirkungen der mRNA-Präparate werden bekannt – und gleichzeitig ist längst auch im Mainstream angekommen, dass die allgemeine Panikmache rund um die Gefährlichkeit von Covid-19 völlig evidenzbefreit ist. Trotzdem wird Angst geschürt, und trotzdem wird indirekter Zwang angewendet, um die Menschen zum Covid-Schuss zu erpressen. Die einrichtungsbezogene Impfpflicht bedroht die Existenzen ungeimpfter Mitarbeiter im medizinischen Bereich; 2G-Regeln sorgen dafür, dass Impffreie am alltäglichen Leben nicht mehr teilnehmen dürfen. Die Ärzteverbände “Ärzte für Aufklärung” und “Ärzte stehen auf” wollen mit einem gemeinsamen Aktionsbündnis an den Nürnberger Kodex erinnern:

2022 jährt sich die Verfassung des Nürnberger Kodex‘ zum 75sten Mal. Ausgerechnet jetzt, im Jubiläumsjahr, gerät diese Errungenschaft der Menschheit weltweit in die größte Bedrängnis seit ihrer Niederschrift.

Mit der Gründung des Aktionsbündnisses 75 Jahre Nürnberger Kodex lenken wir – die Ärzte für Aufklärung und Ärzte stehen auf – daher das Jubiläumsjahr 2022 über die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit ganz besonders auf die mahnenden Worte der Kriegsgeneration und ergreifen Maßnahmen, dem Nürnberger Kodex wieder Geltung zu verschaffen.

Als Gründungsmitglieder rufen wir alle Gruppen und Organisationen, die sich für die Durchsetzung des Nürnberger Kodex‘ einsetzen möchten dazu auf, sich uns anzuschließen: [email protected]ürnberger-Kodex.de

Quelle

Der Nürnberger Kodex ist in Anbetracht der experimentellen Natur der nur bedingt zugelassenen Covid-Impfungen von großer Bedeutung: Der erste Punkt des Kodex stellt fest, dass die freiwillige Zustimmung der Versuchsperson unbedingt erforderlich ist – wobei freiwillig bedeutet, dass keine Form von Druck, Überredung oder Zwang angewendet werden darf, um die Person zur Zustimmung zu bewegen. Auch muss die Person über alle möglichen Gefahren und gesundheitlichen Folgen der Teilnahme am Experiment aufgeklärt werden. Zahllose Kritiker bemängeln, dass die politisch forcierten Massenimpfungen mit den experimentellen Vakzinen dem Nürnberger Kodex widersprechen – nicht zuletzt, weil die Nebenwirkungen allzu oft verschwiegen werden und eine informierte Einwilligung so nicht möglich ist.

Das Aktionsbündnis der Ärzteverbände ruft andere Organisationen und Gruppen dazu auf, sich anzuschließen. Außerdem wandte man sich mit einem offenen Brief direkt an die Stadt Nürnberg, deren Einwohner und die politisch Verantwortlichen. In dem Schreiben wird darum gebeten, dem Nürnberger Kodex gemeinsam wieder Geltung zu verschaffen. Unter anderem ist dort zu lesen:

Heute, inmitten der ersten Feuerprobe dieser hehren Ziele erleben wir mit ungläubigem Staunen, dass der Nürnberger Kodex der politischen Panikmache, die auf erwiesenen Unwahrheiten beruht, zum Opfer zu fallen droht.

Deshalb fragen wir Sie,
liebe Nürnberger,
sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Marcus König,
sehr geehrte Stadträtinnen und Stadträte,

Kennen Sie den Nürnberger Kodex? Was unternehmen Sie zu seiner Durchsetzung? Werden Sie denen Einhalt gebieten, die heute medizinische Versuche auch an den Menschen durchführen, die dieser Behandlung nicht oder nur unter Drohung, Lockung oder Täuschung zustimmen?

In dankbarer Anerkennung Ihrer langjährigen Verdienste laden wir Sie hiermit ein, sich unserer ärztlichen Initiative zum 75sten Jahrestag der Veröffentlichung des Nürnberger Kodex anzuschließen: Nie wieder Zwangsmedizin!

Lassen Sie uns gemeinsam aufklären, inwieweit die mediale und politische Darstellung den experimentellen Charakter der sogenannten Impfkampagne verschleiert. Hierfür stellen wir Ihnen unsere umfangreiche, über den gesamten Verlauf der Coronakrise gesammelte Dokumentation des medizinischen Erkenntnisgewinns vollständig zur Verfügung. Lassen Sie uns nach dem gemeinsamen Blick auf diese Fakten mutige Konsequenzen ziehen!

Den vollständigen Brief lesen Sie hier oder im Folgenden:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel