“Kein Mechanismus dafür” – Die WHO kann das Ende der “Covid-19-Pandemie” nicht erklären

Von ITU Pictures from Geneva, Switzerland - https://www.flickr.com/photos/itupictures/40316994230/, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=69218350

Während immer mehr Länder schrittweise zur “Normalität” zurückkehren, kann die Weltgesundheitsorganisation das Ende der sogenannten “Covid-19-Pandemie” nicht erklären. Es gebe “keinen Mechanismus” dafür. Ein weiteres Zeichen dafür, dass der ehemalige kommunistische Terrorist Ghebreyesus, der auf Bill Gates und Chinas Gnaden die WHO anführt, eine gänzlich andere Agenda verfolgt.

Seit mehr als zweieinhalb Jahren gilt wegen der Ausbreitung von SARS-CoV-2 weltweit der “Gesundheitsnotstand”. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte diesen bereits nach den ersten paar entdeckten Fällen von Infektionen ausgerufen und damit die Pandemielage erklärt. Mittlerweile jedoch kehren immer mehr Länder zur Normalität zurück und die jeweiligen Regierungen sehen keinen Grund mehr für die Einschränkung des alltäglichen Lebens. Doch die WHO selbst kann (oder will?) die Pandemie offenbar nicht für beendet erklären.

Kein Zeitrahmen für Pandemieende

So erklärte die Organisation gegenüber der russischen Nachrichtenagentur TASS auf Anfrage eines Korrespondenten, wann das Ende der Pandemie formell angekündigt wird, zumal die Inzidenz und Sterblichkeit ständig sinke, dass es keinen exakten Zeitrahmen dafür gebe. “Wir können sie [die Pandemie] gemeinsam beenden, aber nur, wenn alle Länder, Hersteller, Gemeinschaften und Einzelpersonen diese Chance ergreifen”, so die WHO gegenüber der Nachrichtenagentur. Wobei “Hersteller” wohl die Produzenten der experimentellen Covid-Vakzine meint, die gar kein Interesse an einem Ende dieser “Pandemie” haben.

WHO druckst herum

“Die WHO verfügt nicht über einen Mechanismus zur Ausrufung oder Beendigung einer “Pandemie”, aber sie hat ein System, um Alarm zu schlagen, wenn ein internationaler Gesundheitsnotfall (PHEIC) vorliegt”, erklärte die Organisation, die wegen ihrer Nähe zu Big Pharma und zu Bill Gates wegen der Haushaltsfinanzierung durch diese im Fokus der Kritik steht. “Ein PHEIC, die höchste Alarmstufe der WHO, wird ausgelöst, wenn ein Ereignis im Bereich der öffentlichen Gesundheit bestimmte Kriterien erfüllt; diese Feststellung ist mit spezifischen Maßnahmen verbunden, die die Länder ergreifen können, um die internationale Ausbreitung zu verringern”.

Menschen fordern Normalität ohne Maßnahmen

Angesichts dessen, dass in diesem Monat eine Sitzung des Notfallkomitees für Covid-19 der WHO anberaumt ist, welches sich alle drei Monate trifft, um Entscheidungen über die “befristeten Empfehlungen” zu treffen, ist die Mitteilung darüber, dass die Organisation gar kein Ende der “Pandemie” erklären kann, weil es keinen Mechanismus dafür gebe, ein Schlag ins Gesicht all jener Menschen, die endlich wieder zur Normalität übergehen wollen. Eine Normalität ohne Freiheitsberaubung, Gesichtsmasken, Impfzwang und dergleichen.

Tedros Ghebreyesus – ehemaliger kommunistischer Terrorist

Der WHO-Chef erlangte seinen Posten von Gnaden Bill Gates und Chinas. Es steht seit Jahren zur Debatte, ihn wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit anzuklagen. Dabei ist weniger sein Verhalten während der so genannten “Corona-Pandemie” gemeint, sondern seine Aktivitäten als kommunistischer Terroristenführer in Äthiopien. Unten ein paar Auszüge aus dem Artikel von Corvela.it, den wir jedem wärmstens ans Herz legen wollen.

Neben seinen medizinischen Qualifikationen ist Tedros Mitglied der “Tigray Volksbefreiungsfront”(TPLF), eine friedliche Organisation, wie der Name schon sagt. Als kommunistische revolutionäre Partei gegründet, kam sie 1991 an die Macht, führte eine Guerillakampagne gegen die Mengistu-Diktatur durch und bildete nach seinem Exil eine Koalition mit den beiden anderen ethnischen Parteien.

Die TPLF wurde in den 90er Jahren von der Regierung der Vereinigten Staaten als terroristische Organisation eingestuft und ist auch noch heute katalogisiert als Mitglied der Global Terror Database aufgrund seiner hartnäckigen Angewohnheit, bewaffnete Angriffe in ländlichen Gebieten durchzuführen.

Corvela.it

Das Volk der Amhara verurteilte systematische Diskriminierung und Menschenrechtsverletzungen durch die derzeitige Regierung. “Humans Rights Watch” schrieb im Jahr 2010 einen Bericht darüber, wie Hilfe in Form von Nahrungsmitteln und Düngemitteln für Dorfbewohner in Amhara wegen ihrer Zugehörigkeit zur Oppositionspartei verboten wurde. Andere Formen der Verweigerung der Hilfe betrafen die Verweigerung der medizinischen Notfallversorgung durch das Ministerium für Gesundheitspersonal; das gleiche Ministerium, das zu dieser Zeit von Tedros Adhanom geleitet wurde.

Corvela.it

Dass die “Weltgemeinschaft” es zulässt, dass solche Personen über die Gesundheitspolitik der ganzen Welt wachen, ist ein Zeichen der völligen Verkommenheit des degenerierten und korrumpierten Westens. Ghebreyesus ist auch so ziemlich der einzige internationale Gesundheitspolitiker, der Angst vor den Affenpocken schürt und Maßnahmen verordnet – und dies im völligen Alleingang, auch gegen seine Berater. Dies zeigt, dass er ganz anderen Herren im Hintergrund dient – im Speziellen auch der Pharmaindustrie.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel