Kanadas Regierung droht Freedom Convoy-Teilnehmern mit “Schutzhaft” der Haustiere

Bild: freepik / user11290535

Die kanadische Regierung will nicht nur die Konten von Protest-Teilnehmern und deren Unterstützern einfrieren, sondern auch den Demonstranten ihre Haustiere wegnehmen. Das klingt vielleicht absurd, ist aber so. Die kanadische WEF-Clique schreckt vor nichts zurück.

Die kanadische Regierung warnt alle, die sich an den umfangreichen Protesten gegen die Zwangsmaßnahmen des Trudeau-Regimes beteiligen. Neben dem Einfrieren von Bankkonten und dem Abschleppen von LKWs, können nun auch Haustiere beschlagnahmt werden. In einem Tweet des offiziellen Kontos des Ordnungsamtes von Ottawa hieß es nämlich: “Achtung Tierhalter bei Demonstration: Wenn Sie nicht in der Lage sind, für Ihr Tier zu sorgen, wird Ihr Tier für 8 Tage in Schutzhaft genommen, auf Ihre Kosten. Wenn nach 8 Tagen keine Vereinbarungen getroffen werden, wird Ihr Tier als abgegeben betrachtet.”

Dem Tweet zufolge gilt das Gesetz für Tiere, die aufgrund von Strafverfolgungsmaßnahmen, die auf die Teilnahme ihrer Besitzer an den Protesten zurückzuführen sind, von niemandem versorgt werden können. Dies könnte dem Trudeau-Regime die Möglichkeit eröffnen, Haustiere aus den Häusern zu entfernen, in denen sie gut versorgt worden wären – wenn die Regierung nicht so rigoros und ignorant auf die Proteste reagiert hätte. Ein Haustierbesitzer, der aufgrund der Notstandsbefugnisse von Premierminister Justin Trudeau verhaftet oder länger als acht Tage festgehalten wurde, wäre beispielsweise nicht in der Lage, ein Tier zu versorgen, während er sich in Polizeigewahrsam befindet. Dies könnte dann unter diese spezielle Verordnung fallen. Das Gesetz könnte auch auf Tierhalter angewandt werden, die es sich nicht mehr leisten können, ein Tier zu füttern oder zu versorgen, weil die Regierung die Bankkonten von Demonstranten eingefroren hat.

Kritiker monieren, dass das Trudeau-Regime damit einen neuen Weg gefunden habe, die Protestteilnehmer zu demoralisieren. Manche finden sogar eine psychologische Erklärung dafür:

Man fragt sich, wie weit die kanadische Schwab-Clique um Trudeau und Freeman in ihren menschenverachtenden Great Reset-Plänen noch gehen wird, um den Kanadiern mit aller Gewalt ihren Willen aufzuzwingen.

Lesen Sie auch: Schwere Vorwürfe gegen Justin Trudeau: Verdient er an den Covid-Impfungen mit?

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel