Ex-Pfizer-Vize Mike Yeadon: Warum es keine wirklich gefährliche Pandemie geben wird

Bilder: M. Yeadon via Screenshot, Virus via freepik / Deeplab

Die Pandemie-Propaganda schallt aktuell aus allen Rohren: Auch wenn die Bevölkerung die Angst vor Covid-19 endlich verloren hat – der nächste Erreger kommt bestimmt. Er könnte nicht nur viel übertragbarer, sondern zugleich auch deutlich gefährlicher sein als SARS-CoV-2, so die Erzählung. Diese Panik betrachten etliche Experten sehr skeptisch. Einer von ihnen ist der ehemalige Pfizer-Vize Dr. Mike Yeadon. Er hielt jüngst unmissverständlich fest: Die Horror-Szenarien der Pandemie-Profiteure können in dieser Form gar nicht eintreten.

Am 22. Mai schrieb Yeadon auf Telegram (hier ins Deutsche übersetzt):

Ich werde oft gefragt, was meiner Meinung nach die nächste ernsthafte Pandemie sein wird. Ich weise darauf hin, dass es so etwas noch nie gegeben hat. Sie reden nur von einer.

Es ist interessant, dass auf unserer Seite niemand sonst erkannt zu haben scheint, dass das, wovor sie uns immer warnen – ein hochgradig tödlicher, hochinfektiöser Krankheitserreger – so gut wie unmöglich ist.

Historisch gesehen ist der langfristige Beweis dafür (1), dass wir immer noch hier sind und (2), dass auch kein anderes Säugetier durch Viruserkrankungen der Atemwege dezimiert wurde.

In beiden Fällen ist der Grund offensichtlich, sobald Sie ein oder zwei Ebenen tiefer gehen.

Ich nutze zur Veranschaulichung eines Datenpunkts (niedrige Letalität, hohe Infektiosität) die Erkältung. Warum verbreitet diese sich weltweit so schnell? Die Antwort lautet: Selbst wenn man eine hat, ist man meistens nur sehr leicht krank. Die meisten von uns bleiben mit einer Erkältung nicht zu Hause, also sind wir damit beschäftigt, unsere Erreger zu übertragen.

Nehmen Sie einen hoch tödlichen, wenig übertragbaren Krankheitserreger wie Ebola. Erstens macht es Sie an dem Tag krank, an dem Sie es erwerben. Sie sind damit auf keinen Fall unterwegs. Dasselbe gilt selbst dann, wenn es sich um einen hoch übertragbaren Erreger handelt. Der Schlüssel ist, wenn es Sie früh krank macht und Sie außer Gefecht setzt, sind Sie immer zu Hause, wenn es darauf ankommt.

Ergebnis: sich selbst auslöschende Ausbrüche wie MERS.

Also glaube ich nicht, dass das, was sie behaupten, überhaupt möglich ist. Sie müssten etwas einbauen, das nicht passiert: hohe Übertragung, während Sie keine Symptome haben. Kommt nicht vor. Kann nicht passieren.

Und die Atemwege sind die Achillesferse der Übertragung von Tier zu Tier. Bei anderen Krankheiten ist die Übertragung auch gering und erfordert ausgedehnten und engen Kontakt. Ganz einfach zu vermeiden.

Alles, was wir brauchen, sind viel mehr Menschen, die den Verstand nutzen, mit dem sie geboren wurden.

Alles Gute,
Mike

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel