Europe for Freedom, 27. Februar 2022: Mega Demo mit Prof. Bhakdi in Wien!

Bilder: Demo via demofotos.at / Alois Endl, Prof. S. Bhakdi via Screenshot

Der Protest auf der Straße wird andauern, solange die „Schutzmaßnahmen“ gegen Covid-19 nicht vollständig aufgehoben wurden und die Impfpflicht ersatzlos gestrichen ist. Am letzten Sonntag des Monats wird Wien erneut Schauplatz eines Großevents sein – mit Prof. Dr. Sucharit Bhakdi live vor Ort!

Der Tenor ist einhellig: Die jüngst von der österreichischen Bundesregierung beschlossene Rücknahme der meisten Corona-Maßnahmen und die Verkündung des Freedom Day am 5. März werden nicht dazu führen, den Kampf um die vollständige Wiederherstellung der Grund – und Freiheitsrechte ermüden zu lassen. Ein bloßes Aussetzen der gesetzlichen Impfpflicht mit der Option, sie im kommenden Herbst „scharfzustellen“ – ein vierter Stich im Sommer wird bereits als nötig erachtet – ist nicht akzeptabel.

Die MFG fasste in einem Telegram-Beitrag zusammen:

  • Impfpflicht nicht aufgehoben (nur verschoben)
  • 4. Impfung vor dem Herbst nötig
  • 3G für Besucher und Mitarbeiter im Krankenhaus usw.
  • FFP2-Maskenpflicht bleibt größtenteils
  • Tests werden kostenpflichtig

und konstatiert: Das ist keine Freiheit!

11:30 Uhr, Heldenplatz

Unter dem Motto “Europe for Freedom – together we stand up for dignity, truth and humanity” werden die Menschen in der Wiener Innenstadt zusammenkommen, um zahlreichen prominenten Rednern zu lauschen. Um 14:30 Uhr startet anschließend der Spaziergang um den Ring.

Organisatorin Dr. Maria Hubmer-Mogg kündigt in einem Telegram-Beitrag den Besuch von Vera Sharav und Prof. Bhakdi an:

„Ich freue mich besonders, dass ich Sucharit Bhakdi letzte Woche motivieren konnte nach Wien zu kommen, da ich ihm erzählt habe, dass uns auch die Holocaust Überlebende Vera Sharav zugesagt hat.“

Auch Dr. Michael BrunnerRechtsanwälte für Grundrechte / MFG – wird zu den Sprechern gehören.

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel