Erzbischof Vigano: Vatikan ist „Sklave des Globalismus und der Neuen Weltordnung“

Bilder: Screenshot vaticanconference2021.org, UN, freepik / jcomp

Erzbischof Carlo Maria Viganò äußert scharfe Kritik an einer bevorstehenden internationalen Gesundheitskonferenz des Vatikans. Die Konferenz unter dem Titel „Erforschung von Körper, Geist und Seele“ wird am 6. bis 8. Mai stattfinden – Gäste sind unter anderem Anthony Fauci, Chefs der Impfstoffhersteller Moderna und Pfizer und diverse Abtreibungsbefürworter.

Schon das Bild, mit dem für die Konferenz geworben wird, spreche Bände: In den Ausschnitt aus Michelangelos weltbekanntem Fresko, das die Hand Gottes und die Hand Adams zeigt, wurden Einmalhandschuhe integriert. Viganò sieht hier nicht nur die Versinnbildlichung der neuen Hygiene- und Gesundheitsreligion, sondern auch eine Implikation, dass nun scheinbar sogar Gott selbst das Virus verbreiten könnte.

Gastredner sind unter anderem „Impfstoffentwickler, die Abtreibungsbefürworterin Chelsea Clinton, die Anwältin für Bevölkerungskontrolle Jane Goodall, eine New-Age-Aktivistin, eine führende muslimische Akademikerin in Großbritannien und eine amerikanische Schauspielerin für Abtreibung, die dafür bekannt ist, nackt zu posieren.“ Insgesamt finden sich auf der Vatikankonferenz sage und schreibe zwei katholische Geistliche unter den 114 Sprechern.

Viganò hält fest:

Der Heilige Stuhl hat bewusst auf die übernatürliche Mission der Kirche verzichtet und sich in einem antichristlichen Gegenmagisterium zum Diener der Neuen Weltordnung und des freimaurerischen Globalismus gemacht.

Eine weitere Demonstration dieser entarteten Libido-Serviendi des Vatikans gegenüber der globalistischen Ideologie ist die Wahl der Redner, die Zeugnisse und Vorträge halten: Befürworter der Abtreibung, der Verwendung von fötalem Material in der Forschung, des demografischen Niedergangs, der pan-sexuellen LGBT-Agenda, Und nicht zuletzt von der Erzählung von Covid und den sogenannten Impfstoffen.

Die Rolle der Kirche als Komplize für die zerstörerische Reaktion der ganzen Welt auf das Corona-Virus kritisiert er scharf:

Anstelle der Reinwaschung durch den Glauben schlägt die COVID-Religion den Impfstoff, den Träger von Behinderungen und Tod, als einziges Heilsmittel vor. Anstelle des Glaubens an die Offenbarung Gottes finden wir Aberglauben und die irrationale Zustimmung zu Vorschriften, die nichts Wissenschaftliches an sich haben, mit Riten und Liturgien, die die wahre Religion in einer sakrilegischen Parodie nachahmen.

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email
Was ist Ihnen unsere Arbeit wert?

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel