Drei weitere tote Kinder und Jugendliche nach Covid-Impfung

Symbolbild: freepik

Die Berichterstattung von Report24 zu zahlreichen Nebenwirkungen und sogar Todesfällen unter Kindern und Jugendlichen in zeitlicher Nähe zur Covid-19 Impfung sorgte international für große Aufregung. Wie bei vielen anderen Details in der vorgeblichen Corona-Pandemie versuchen öffentliche Stellen auch hier gegenzusteuern. Das Layout der Nebenwirkungs-Datenblätter der EMA (European Medicines Agency) wurde inzwischen dahingehend abgeändert, dass das exakte Alter der Betroffenen nicht mehr ablesbar ist. Nun erschüttern neue Fälle.

Eine aktuelle Auswertung verfügbarer gemeldeter Nebenwirkungen an die EMA ergab neue Todesfälle in der Altersgruppe von Kindern und Jugendlichen. Diese möchten wir unseren Lesern nicht vorenthalten. Dem gegenüber steht eine gewissen- und rücksichtslose Impf-Kampagne nach der immer jüngere Menschen den durch viele Nebenwirkungen behafteten Impfungen ausgesetzt werden sollen. Gerade erst suchte Pfizer/Biontech um eine Zulassung ab 12 Jahren an. Dabei bleibt in der öffentlichen Debatte meist unerwähnt, dass es sich auch bei der Zulassung für Erwachsene um eine zeitlich befristete Notzulassung handelt (Link: ausführlicher Artikel hierzu), welche alle geimpften Menschen in den Status von Studienteilnehmern versetzt. Auch die ärztliche Aufklärung vor den Impfungen scheint in vielen Fällen äußerst mangelhaft zu sein. In den Hofmedien entfällt – rechtswidrig – der Hinweise auf Nebenwirkungen und auch andere Prinzipien des Arzneimittelgesetzes werden ohne Konsequenzen völlig missachtet.

Sogar Schwangere sollen geimpft werden

Besonders perfide ist die Werbekampagne, dass sich schwangere Mütter impfen lassen sollen, weil sie besonders gefährdet wären. Letzteres ist eine Lüge, ersteres grob fahrlässig, da es natürlich keine Studien dazu gibt. In der Medizin galt bislang für Schwangere das Prinzip, möglichst nur in Notfällen irgendwelche Medikamente zu nehmen – selbst Schmerzmittel sind mit Vorsicht zu genießen. Nun sollen schwangere Mütter mit experimentellen Gen-Impfstoffen vollgepumpt werden. Hier fehlen Respekt und Rücksicht vor dem menschlichen Leben.

EMA Falldatenblätter enthalten nun weniger Informationen

Folgende Fälle haben wir in der EMA Datenbank recherchiert, wobei darauf hingewiesen werden muss, dass das Layout der Reports durch die Medizinagentur vorsätzlich geändert wurde. Nun wird das Alter der Betroffenen verschleiert, manchmal fehlt es im Datenblatt ganz. Nur im so genannten „Line Listing“ – einer Textausgabe – finden sich etwas weitreichendere Informationen, allerdings ebenso in reduzierter Präzision. Vieles bleibt der Öffentlichkeit nun aber noch verborgener als es zuvor schon war. Es bedarf einer breiten öffentlichen und politischen Diskussion, weshalb in der angeblich schlimmsten Pandemie seit 100 Jahren nicht alle Fakten offen auf den Tisch gelegt werden.

Drei weitere Todesfälle in der Datenbank

Aufgrund der Geheimniskrämerei fällt es allerdings schwerer, festzustellen, ob die Todesfälle direkt mit der Impfung zu tun haben. Man muss auch die Möglichkeit im Auge behalten, dass andere Umstände zum Tod der Kinder und Jugendlichen führten. Allerdings verdienen die Eltern und die Öffentlichkeit eine transparente Aufklärung – und nicht Vertuschung und Heimlichtuerei.

Quelle, ausnahmslos: EMA Datenbank

Fall EU-EC-10008490019
Nicht-europäischer Wirtschaftsraum
12-17-jähriger Jugendliche (weiblich)
Impfstoff: Moderna
Tod durch Herzstillstand innerhalb der ersten 24h nach der Impfung

EU-EC-10008490019,Spontaneous,2021-04-30 00:00:00,Healthcare Professional,Non European Economic Area,Not available,12-17 Years,Not Specified,No,Female,"Cardiac arrest (n/a - Fatal - Results in Death, Caused/Prolonged Hospitalisation)",COVID-19 MRNA VACCINE MODERNA (CX-024414) [COVID-19 MRNA VACCINE MODERNA (CX-024414)] (S - COVID-19 immunisation - Not applicable - [n/a - 1{DF} - Unknown]),"[LEVOTHYROXINE, LEVOTHYROXINE SODIUM] (C - n/a - n/a - [n/a - n/a - Unknown])","<a target=""_blank"" href=""https://bi.ema.europa.eu/xmlpserver/PHV%20DAP/Reports/ICSR.xdo?_xpf=&_xt=form&SR_ID=10008490019&_xpt=1&_xf=pdf"">ICSR</a>"

Fall EU-EC-10007559081
Nicht-europäischer Wirtschaftsraum
3-11-jähriges Kind (männlich)
Impfstoff: AstraZeneca
Tod nach Krampfanfall

EU-EC-10007559081,Spontaneous,2021-02-09 00:00:00,Healthcare Professional,Non European Economic Area,Not available,3-11 Years,Not Specified,No,Male,Seizure (n/a - Fatal - Results in Death),COVID-19 VACCINE ASTRAZENECA (CHADOX1 NCOV-19)  (S - n/a - Unknown - [n/a - n/a - Intramuscular]),Not reported,"<a target=""_blank"" href=""https://bi.ema.europa.eu/xmlpserver/PHV%20DAP/Reports/ICSR.xdo?_xpf=&_xt=form&SR_ID=10007559081&_xpt=1&_xf=pdf"">ICSR</a>"

Fall EU-EC-10008410508
Nicht-europäischer Wirtschaftsraum
2 Monate bis 2 Jahre altes Baby / Kleinkind (weiblich)
Impfstoff: Pfizer/Biontech
Tod innerhalb der ersten 24h nach der Impfung

EU-EC-10008410508,Spontaneous,2021-04-23 00:00:00,Non Healthcare Professional,Non European Economic Area,Not available,2 Months - 2 Years,Not Specified,No,Female,"Death (n/a - Fatal - Results in Death),<BR><BR>Product administered to patient of inappropriate age (n/a - Unknown - )",TOZINAMERAN [TOZINAMERAN] (S - COVID-19 immunisation - Not applicable - [1d - n/a - n/a]),Not reported,"<a target=""_blank"" href=""https://bi.ema.europa.eu/xmlpserver/PHV%20DAP/Reports/ICSR.xdo?_xpf=&_xt=form&SR_ID=10008410508&_xpt=1&_xf=pdf"">ICSR</a>"

Wenn Ihnen unsere Arbeit zusagt, unterstützen Sie uns bitte. Wir sind ausschließlich privat finanziert und erhalten weder vom Staat noch von politischen Parteien irgendwelche Zuwendungen – was uns auch sehr wichtig ist, um unsere Unabhängigkeit zu bewahren.

Oder Sie unterstützen das Projekt Report24 völlig anonym mit einer Bitcoin-Spende:  382zKZ6eAsrGfPzHnQxvaebKw7ut327Cn5

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel