Die Regierung hat uns betrogen: Niederländischer Polizist streikt und stellt sich auf die Seite des Volkes

Bilder: Demo via unsplash, Polizist via freepik / rafodessa

Stolze 16 Jahre leistete Alwin van Hoeven seinen Dienst bei der niederländischen Polizei und war stolz, für die Regierung des Landes zu arbeiten. Doch genug ist genug: In einem bewegenden Facebook-Posting berichtete der Polizist am Sonntag, dass er seinen Dienst quittieren und am 4. Juli, dem Tag, für den die bisher massivsten Proteste der Landwirte im Land angekündigt waren, streiken würde. Die Regierung hat das Volk belogen – bei Corona ebenso wie bei zahlreichen anderen ihrer Machenschaften. Van Hoeven forderte die Menschen auf, für ihre Rechte einzustehen.

Die massiven Proteste der Landwirte gegen die schädliche Klimapolitik in den Niederlanden sind weiter in vollem Gange. Die Bevölkerung steht hinter den Bauern: Immerhin geht es dabei nicht nur um die Existenzen der Landwirte. Die geplante Zerstörung der Landwirtschaft wird verheerende Folgen für die Bürger haben, die schon jetzt mit horrenden Lebensmittelpreisen zu kämpfen haben. Der offene Beitrag des mutigen Polizisten sendet ein klares Signal und bestärkt die Niederländer in ihrem Kampfgeist: Der Politik geht es nicht um das Wohl der Bevölkerung – sie muss entsprechend daran erinnert werden, wem sie zu dienen hat. Polizisten wie van Hoeven, die ihren Auftrag gegenüber dem Volk ernstnehmen, haben offensichtlich keinerlei Interesse daran, berechtigten Widerstand niederzuschlagen.

Hier lesen Sie den vollständigen Beitrag des Polizisten (ins Deutsche übersetzt, Hervorhebungen durch Report24):

Mein Name ist Alwin van Hoeven. Aktuell arbeite ich als Spürhundeführer bei der Polizei. Ich arbeite seit 16 Jahren bei der Polizei und habe bereits gekündigt. Ich wollte es dabei belassen und die Polizei zum 1.3.2023 verlassen. Aber jetzt, da so viele Bürger rebellieren und ihre Unzufriedenheit zum Ausdruck bringen, habe ich auch das Bedürfnis, meiner Unzufriedenheit Ausdruck zu verleihen. Ich habe das letzten Freitag in unserer Abteilung, dem SSD der National Unit, mit der folgenden E-Mail getan:

Kollegen,

Am Montag, dem 4. Juli, sagen die Bürger unserer Regierung, dass genug genug ist.

Mir reicht es auch. Die Regierung will mit der Enteignung von Bauern beginnen. Vor nicht allzu langer Zeit hat unsere Regierung ein Gesetz in Kraft gesetzt, das für Kriegszeiten gedacht ist, wo Unternehmen und Wohnungen enteignet werden können.

Jetzt höre ich Sie denken, es wird nicht so schnell gehen. Vor nicht allzu langer Zeit stand unsere Regierung kurz vor der Einführung von 2G. Basierend auf Modellen. Ein Modell ist nur so gut wie die Daten, die Sie hineingeben. Bis heute ist es geheim, was die Grunddaten dieser Modelle sind. Unsere Regierung belügt uns immer wieder: Corona tötet mehr als 2 % der Infizierten, die Impfstoffe sind absolut sicher, man kann nicht daran sterben, Rutte kann SMS nicht mehr finden, Rutte hat keine aktiven Erinnerungen mehr an wichtige Dinge. Und es gibt noch viele weitere Beispiele.

Das hat mir das Vertrauen in unsere Regierung völlig genommen. Früher war ich stolz. Stolz darauf, für die niederländische Regierung zu arbeiten. Vor ihnen zu stehen. Jetzt möchte ich so wenig wie möglich mit dieser Regierung zu tun haben, weil ich das Gefühl habe, dass sie mich betrogen hat.

Glücklicherweise wurde 2G in letzter Minute abgesagt. Bedenken Sie, dass ich sonst nach 16 Jahren treuen Dienstes entlassen worden wäre. Entlassung aus dem Grund: Verweigerung unnötiger medizinischer Behandlung. Mit Anfang 30 habe ich nichts von Corona zu befürchten. Der Regierung geht es nicht um mein Leben. So wie sich die Regierung nicht um das Leben der Bauern kümmert.

Wir treffen jeden Tag Entscheidungen. Ich habe mich entschieden, meinen eigenen Weg zu gehen. Die Regierung hat sich nicht wie meine Regierung angefühlt und meine Grenze ist seit zwei Jahren erreicht.

Am Montag, 4. Juli 2022, werde ich streiken. Ich streike, weil der gesegelte Kurs mit den Menschen kollidiert. Die Autonomie jedes Bürgers steht auf dem Spiel. An diesem Tag führe ich nur lebensrettende Maßnahmen aus. Nichts anderes.

Alwin van Hoeven

Die Polizei ist damit nicht einverstanden und hat mir einen Dienstauftrag gegeben, am 4.7.2022 zu kommen und zu arbeiten. Ich werde diesen Auftrag nicht ausführen. Dies wird zu einer disziplinarischen Untersuchung für mich führen. Und genau das stimmt mit unserer Regierung nicht. Es ist alles gut, bis Sie eine Meinung haben, die mit ihrer Meinung kollidiert. Genau das ist der Grund, warum ich die Polizei verlasse.

Ich habe großen Respekt vor allen Bauern, Fischern, Fahrern und all den anderen Menschen, die sich am Montag, den 4.7.2022, für ihre Rechte einsetzen. Ich bin stolz auf euch. Verschafft euch Gehör und setzt euch für eure Rechte ein!

Alwin van Hoeven

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel