Deutsche Wetterkarten zeigen Hölleninferno ab 15 Grad Celsius

Bild: Collage Report24; Screenshot aus "The Weather Channel"

Die Klimahysterie ist die nächste Panikwelle, mit der man die Menschen der Welt in Lockdowns zwingen und die Wirtschaft endgültig ruinieren will – das haben zahlreiche Politiker in den letzten Monaten verdeutlicht. Wie schon bei der vorgeblichen Corona-Pandemie wird dabei nichts dem Zufall überlassen, die Propagandamaschinerie rollt. Unterstehendes Bild ist der Gipfel einer Entwicklung, die aber auch im öffentlich-rechtlichen Bereich sichtbar wird.

Ein Kommentar von Willi Huber

Liebe Leser! Sie leben in der Gluthölle, wussten Sie das? Dies will man uns spätestens seit dem Siegeszug der „Klimaaktivisten“ rund um die am Asperger Syndrom leidende Greta Thunberg weismachen. Nachdem es auch im Klimabereich nur noch um Befindlichkeiten und Gefühle gehen darf und wissenschaftlicher Diskurs „out“ ist, wird auch in diesem Bereich „auf Teufel komm raus“ manipuliert.

An vorderster Front der visuellen Manipulation hat sich der Wetterkanal „weather.com“ geschoben. Die „kreative“ Farbgebung der Temperaturkarten findet sich auch online, wenn Sie diesem Link folgen. Weather Channel wird unter anderem von Focus Online für die tägliche Berichterstattung verwendet. Und siehe da, das unten stehende, viral verbreitete Bild ist keine Fälschung. Man präsentiert dort den Zusehern die Temperaturen in Europa wirklich so.

Brennende Feuer ab 15 Grad, Kohle und Asche ab 25 Grad Celsius

Diesen Meinungsmachern genügt das für Wetterkarten normale Farbspektrum von Grün bis Rot nicht, wobei normal denkende Menschen für „sehr heiß“ eigentlich mit einem kräftigen Rot sehr zufrieden wären. Vielmehr werden Farben ab 25 Grad in Farben von Rauch, Schutt und Asche, also Schwarz und Grau dargestellt. Der Planet sieht aus wie eine rauchende, verbrannte Hölle aus einem dystopischen Science-Fiction Film.

Glutheisses Gelb und die Orange-und Rottöne des Feuers gibt es übrigens für die Temperaturen zwischen 15 und 25 Grad Celsius. Ganz offensichtlich lebt man in Deutschland schon längst in der Feuerhölle des Teufels – nur weiß man es nicht. Oder doch? Die Hauptfrage hier ist allerdings: Wann wird den Propagandisten ihre Propaganda eigentlich selbst zu blöd?

Bildzitat zum Zwecke der Berichtestattung, „The Weather Channel“, 22.6.2021
Schon im Vorjahr war Deutschland offensichtlich eine Gluthölle. The Weather Channel, 25.6.2020
Faktenfinder Patrick Gensing der ARD widerspricht den Fakten, man würde die Wetterkarten auch in öffentlich-rechtlichen Sendern aus ideologischen Gründen dunkelrot einfärben.
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email
Was ist Ihnen unsere Arbeit wert?

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel