Der Foegen-Effekt: Alarmierende Studie zeigt, dass Masken die Covid-Sterblichkeit erhöhen

Symbolbild Dame mit Maske via freepik / juanialgar

Obwohl der Sommer gerade erst anfängt, fantasiert die deutsche Regierung bereits jetzt eine neue Corona-Welle für den Herbst herbei, Einschränkungen für die Bevölkerung sind natürlich auch schon in Planung. Unter anderem soll auch die Maskenpflicht ein Comeback feiern, obwohl der Nutzen der vielgepriesenen Masken bisher nicht wirklich bewiesen wurde. Aber es gibt eine Studie von Zacharias Fögen, die eine höhere Covid-Sterblichkeit durch Masken belegt.

Zacharias Fögen ist ein Arzt aus Kassel, der im Zuge der Corona-Pandemie angefangen hat, sich politisch und wissenschaftlich zu engagieren. Seine mittlerweile peer-reviewte Studie trägt den Titel “Der Foegen-Effekt – Ein Mechanismus durch den Masken zur Covid-19 Fallsterblichkeit beitragen“ und ist in der renommierten Zeitschrift MEDICINE erschienen.

Fögen untersuchte anhand der Daten von Bezirken (Counties) mit und ohne Maskenpflicht im Bundesstaat Kansas (USA) die Covid-Fallsterblichkeit und kam zu dem Ergebnis, dass die Maskenpflicht die Zahl der Todesfälle erhöht hat. In den Counties mit Maskenpflicht war die Fall-Sterblichkeitsrate um 58 bis 85 Prozent erhöht. Die Todesfälle beziehen sich fast ausschließlich auf Covid-19 – nicht auf CO2, Bakterien oder Pilze unter der Maske. Der Mediziner postulierte daher die Theorie des „Foegen-Effekts“: Das Re-Inhalieren von kondensierten Tröpfchen oder puren Virionen, die in der Maske in Tropfenform eingefangen wurden, kann für Infizierte den Verlauf der Erkrankung verschlimmern. Fögen zufolge ist dieser Vorgang auch in der Literatur bereits belegt.

Auch wenn dieser Effekt freilich noch weiter untersucht werden muss, so deuten diese Ergebnisse darauf hin, dass die Verwendung von Masken für die Träger eine Gefahr darstellen könnte. Besonders für Risikopatienten dürfte dies von Brisanz sein – dabei sind gerade sie es, die die Politik angeblich schützen will. Fögens Studie reiht sich damit in eine Reihe von Forschungsarbeiten ein, die auf erhebliche Gesundheitsrisiken durch das ständige Tragen von Masken hinweisen. Unter diesem Aspekt sollten Nutzen und Risiko einer erneuten Maskenpflicht auf jeden Fall hinterfragt werden – auch wenn daran von politischer Seite mutmaßlich kein Interesse besteht…

Lesen Sie auch:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel