Aufregung über angebliche Fake-Szenen mit Flugzeug-Attrappe in Afghanistan

Bild: Angebliche Aufnahme aus Kabul nach der Machtübernahme der Taliban, 15. oder 16.8.2021

Nicht hilfreich für die Wahrheitsfindung sind ohne Frage zahlreiche inszenierte Ereignisse, welche speziell dem Multimilliardär George Soros treu ergebenen Medienhäuser schon häufig einsetzten, um Stimmung für eine spezielle Agenda zu machen. Hinzu kommt die Nummer 1109 die an den 11. September erinnert. Zahlreiche Internetnutzer sind davon überzeugt, dass es sich bei dem Flugzeug um eine aufblasbare Attrappe handelt. Viele diesbezügliche Videos gehen aktuell “viral” um die Welt.

Ob der Vorwurf, es handle sich um eine Militär-Attrappe, praktisch überhaupt umsetzbar wäre, kann nicht sicher gesagt werden. In aller Welt setzt das Millitär aufblasbare Attrappen von Panzern und Flugzeugen ein, um ihre Gegner zu narren und um teure Raketen irrezuleiten. (Siehe dieser Artikel über Russland aus 2016). Ein Objekt der Größe einer Boeing C-17 aufblasbar zu gestalten erscheint technisch jedenfalls nicht trivial zu sein, denkbar wäre es bei den finanziellen Möglichkeiten der US-Armee natürlich schon.

Schlechte Aufnahmen?

Wir haben nachfolgend das ursprüngliche Video verlinkt, das um die Welt ging. Hunderte Menschen umringten demnach ein Boeing C-17 Transportflugzeug, welches mitten durch die Menge fährt. Die Szene wurde von nahezu allen Medienhäusern verbreitet. Was die Skeptiker auf den Plan rief waren vor allem die Fenster, welche keine Lichtreflexionen von Glas zeigen und daher aufgemalt wirken. Außerdem zeigen sich die die Turbinen nur als schwarzes Loch, ein Innenleben ist nicht erkennbar. Ob dies durch schlechte Lichtverhältnisse und schlechte Bildqualität möglich ist, müssen Spezialisten beurteilen. Für die Fälschungs-Theorie spricht, dass zahlreiche Afghanen offenbar großen Spaß haben und jubelnd durchs Bild laufen. Ihre Motivation ist schwer zu ergründen (siehe auch unser Titelbild).

Erkletterten Menschen die Maschine, um beim Start in den Tod zu stürzen?

Einige Menschen versuchen auf die Maschine zu springen und daran hochzuklettern. In einem anderen Video wurde behauptet, dass beim Start der Maschine sogar Menschen aus der Luft stürzten. Im Fahrwerk wurden bei der Landung menschliche Überreste gefunden, das US-Militär bestätigte eine Untersuchung.

So genannte Faktenchecker, welche als externe Organisationen die Zensur für Regierungen vorbereiten, sind jedenfalls davon überzeugt, dass an den Vorwürfen nichts dran ist (Link zu Mimikama, Link zu USA Today). Lesen Sie auch, wie die Zensur auf sozialen Medien funktioniert: Report24 – Vor Bundestagswahl: Welle der Zensur rollt durch soziale Netzwerke

Das ist eines der vielen Videos, in denen eine Fälschung behauptet wird. Nachdenklich stimmt, dass entsprechende Videos von YouTube gelöscht wurden. Weltweit wird die Bevölkerung nur noch bemuttert und entmündigt, eigene Gedanken darf sich offensichtlich keiner mehr machen. Nur unsere “durch und durch guten und wohlmeinenden Regierungen” wissen die einzige Wahrheit und dürfen diese exklusiv verbreiten.

Nachfolgendes Foto stammt von Wikipedia, wo man noch weitere Bilder des Flugzeugs studieren kann.

Dieses Video ging ebenso um die Welt. Angeblich zeigt es Menschen, die den Halt verlieren und zu Boden stürzen. Denkbar wäre, dass sie sich im Fahrwerksbereich festklammern konnten.

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel