US-Medium: Moderna Mitarbeiter gab zu, dass Impfungen gigantische Studie sind

Bild: Fotomontage Report24 basierend auf Bildmaterial von Red Voice Media

Stew Peters von Red Voice Media präsentierte ein aufgezeichnetes Telefonat in seiner Show, das nachdenklich stimmen sollte. Zu hören ist angeblich ein Mitarbeiter des Pharmagiganten Moderna. Dieser erklärt, dass die Geimpften Teil einer Studie wären und der Impfstoff keine nachgewiesene Wirkung hätte. Der Anrufer ist ein Geimpfter, der unter schweren Nebenwirkungen leidet. Der angebliche Moderna-Mitarbeiter ist davon nicht überrascht.

Der Audiomitschnitt beginnt bei Minute 6:00 in dem verlinkten Video:

Es macht den Eindruck, dass jemand bei einer Moderna Informations-Hotline anruft. Zunächst kommt eine Ansage von Band, welche Taste zu drücken ist, je nachdem welches Anliegen vorliegt. Die Anruferin spricht dann mit einem “Gilbert” von “Moderna Medical Information”.

Alle Geimpften wären Teil einer Studie

Die Dame fragt den Telefonisten nach Nebenwirkungen. Sie selbst soll nach schweren unerwünschten Nebenwirkungen einige Zeit im Krankenhaus verbracht haben. Aktuell ist sie nicht in der Lage, selbständig zu gehen – es besteht die Befürchtung, dass sich ihre Behinderung nach der Impfung als permanent herausstellt. Der Mann am Telefonerklärt ihr, dass es in den USA noch keinen zugelassenen Impfstoff gegen Covid-19 gibt. All Impfstoffe hätten eine Notfallzulassung, die so lange gilt, wie ein Notfall vorliegt oder die Notfallzulassung aufgehoben wird. Alle klinischen Forschungsstudien würden derzeit noch laufen, somit wäre jeder, dem man die Impfung verabreicht, Teil dieser Studien. Die langfristige Wirksamkeit des Impfstoffes wäre aktuell unbekannt.

Authentizität unklar

Die Authentizität dieses Telefonats kann nicht bestätigt werden. Es ist möglich, dass die Dame mit Moderna telefoniert hat, es ist aber auch möglich dass es sich um gestellte Audiodaten handelt. Die Aussagen hinsichtlich der Notfallzulassung und dem Schluss, dass Geimpfte Teil einer Studie wären erscheinen jedenfalls plausibel.

Das Unternehmen Moderna soll Anfang 2020 2 Milliarden US-Dollar wert gewesen sein. 2019 wurde der Umsatz mit 60 Millionen US-Dollar angegeben, 2020 steigerte sich dies auf faszinierende 803 Millionen. Das Unternehmensergebnis wäre dennoch bei minus 747 Millionen US-Dollar gelegen. Die Geschichte erinnert stark an die Kennzahlen von Biontechn. Sciencemag besuchte die Firma Moderna bereits im Jahr 2017 und veröffentlichte dieses interessante Interview.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel