Schock-Video aufgetaucht: An welcher Krankheit leidet Bill Gates?

Bild: Bill Gates bei einer Kongress-Anhörung im Jahr 1998

Der Multimilliardär ist spätestens seit Beginn der Corona-Krise in den Fokus der kritischen Öffentlichkeit geraten, die ihn als einen der Masterminds hinter dem Versuch eine neuen Weltordnung zu formen vermutet. Fest steht, dass Gates seine Milliarden seit Beginn der Krise vermehren konnte. In dem Video, das eine Kongressanhörung aus dem Jahr 1998 des damaligen Microsoft-Chefs zeigt, wirkt er psychisch alles andere als stabil.

Er selbst sieht sich gerne als Philantroph und wird von vorwiegend linken Medien auch als solcher gefeiert. Dies ist befremdlich, denn die Jahrzehnte seit 1968 bekämpften diesen den Kapitalismus und seine Protagonisten. Dabei war Gates immer wieder auch in Skandale verwickelt, die auf normale Menschen äußerst abstoßend wirken. So verband ihn eine enge Freundschaft zum Multimillionär, Menschenhändler und Kinderschänder Jeffrey Epstein (Corona-Papst Bill Gates: Langjährige Freundschaft zu Kinderschänder Epstein). Dass Gates’ Theorien, Forderungen und konkrete Projekte nicht immer besonders zurechnungsfähig wirkten, zeigt auch die Episode, in welcher er genmanipulierte Moskitos auf ein Auditorium losließ (Bill Gates: Möchtegern-Weltherrscher ließ Gen-Moskitos auf Publikum los).

Befremdliches Verhalten in Körperbewegungen und Sprache

Seit geraumer Zeit geht in sozialen Medien ein Video um, das Gates im Jahr 1998 zeigt, als er sich vor dem US Kongress verantworten musste. Das US-Justizministerium, 18 Bundesstaaten, und der District of Columbia verklagten damals Microsoft wegen der Behauptungen, dass Microsoft mit dem Betriebssystem Windows ein Monopol gebildet hätte, das gegen geltendes Recht verstößt. Das alte Bildmaterial lässt starke Zweifel hinsichtlich der psychischen Gesundheit des Mannes zu.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wikipedia findet zu dem Verhalten die ICD-10 Klassifizierung F98.4 – stereotype motorische Bewegungsstörungen, auch Jaktation genannt.

Jaktation (lateinisch das Umherwerfen, das Herumwerfen; fachsprachlich auch: jactatio) nennt man die krankhafte Unruhe bei Fiebernden, bei Menschen im Delirium, bei kognitiver Behinderung, Hospitalismus, oder auch bei Autismus oder Verhaltensstörungen. Des Weiteren ist es häufig bei vernachlässigten oder vereinsamten Menschen festzustellen. Jaktation tritt häufiger bei Kindern bis zu zehn Jahren auf, seltener bei älteren.

Durch das monotone Schaukeln, Wackeln, Wiegen oder Wippen beruhigen und stimulieren sich die Betroffenen, Jaktation kann dabei eine Art Trance bewirken. Eine ähnliche Wirkung hat auch das länger dauernde Schaukeln z. B. auf dem Spielplatz oder in der Hängematte. 

Wikipedia, abgerufen am 28.9.2021

Ein weiterer Fachbegriff scheint “Blindism” zu sein:

Blinde Menschen, Deprivationspatienten, Patienten im Hospitalismus, Autisten und geistig Behinderte neigen zu Bewegungsstereotypien, die auch als Blindism bekannt sind. Solche Stereotypien manifestieren sich zum Beispiel in Form von Rumpfschaukeln oder Kopfwippen und stehen neben den Bewegungsdrang mit oft mit Beruhigung in Zusammenhang. In der Therapie werden den Patienten neue Bewegungsformen zur Verfügung gestellt.

MedLexi.de abgerufen am 28.9.2021

Betrachtet man die heutigen Anmaßungen des Milliardärs, über die gesamte Weltbevölkerung entscheiden zu wollen, die er offenbar für “krank” oder “gefährdet” hält und die er mit seinen “Impfungen” retten möchte, sollten normalerweise alle Alarmglocken läuten. Niemand hat diesem Mann auf demokratischem Weg eine Legitimation erteilt, um die Menschen der Welt mit welchen Projekten auch immer zu beglücken. Jüngst schlug er sogar vor, dass die Menschen Fleisch aus 3D Druckern essen sollen … (Bill Gates: Reiche Nationen sollten ganz auf synthetisches Rindfleisch umsteigen)

Gates merkwürdige Vergangenheit

Möglicherweise hatte Herr Gates eine schwierige Kindheit und entwickelte selbst Probleme, die er nun damit zu kompensieren versucht, indem er andere Menschen “heilen” will. US-Medien mutmaßten, dass die Scheidung von seiner langjährigen Frau Melinda durch seine Freundschaft zum Pädophilen Jeffrey Epstein begründet wurde, als neue Details über deren enge Kontakte bekannt wurden. Gates habe sich mehrfach bis in fortgeschrittene Nachtstunden in Etablissements von Epstein aufgehalten und war auch Fluggast in dessen berüchtigten “Lolita Express” in dem man Minderjährige zu sexuellen Handlungen zwang. Es gibt allerdings keine Belege dafür, dass Gates definitiv an Missbrauchshandlungen beteiligt war. Allerdings wurde eine Affäre mit einer ehemaligen Microsoft-Mitarbeiterin bekannt, die Gates auch belästigt haben soll. Der Fall liegt in etwa so lange zurück wie das oben gezeigte Videomaterial. Die Kontakte zu Epstein erfolgten später, zumindest zwischen 2011 und 2017, also lange nach der Zeit wo Epstein bereits eine einschlägige Verurteilung hatte.

James E. Staley (JPMorgan), Lawrence Summers (ehem. Finanzstaatssekretär der USA), Jeffrey Epstein, Bill Gates, Boris Nikolic

Krisenvorsorge-Tipp für Profis: Stromgenerator von Hyundai! 

Tragbares Notstromaggregat zur Stromversorgung bei Stromausfällen. Der Generator ist einfach in der Bedienung, nur 20 Kilo leicht, damit mobil, läuft vergleichsweise leise und das Gehäuse ist robust.

Europaweit und versandkostenfrei beim Kopp-Verlag zu bestellen!

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel