Mike Tyson sitzt im Rollstuhl – er erklärte, sich unfreiwillig der Impfung unterworfen zu haben

Symbolbild: Freepik

Die weltweit respektierte Boxlegende Mike Tyson wird zurzeit im Rollstuhl durch die Welt geschoben. Er äußerte, dass er befürchte “sein Ablaufdatum erreicht zu haben”. Der experimentellen Gen-Spritze hatte er sich im Vorjahr widerwillig gefügt. Er wäre aus beruflichen Gründen dazu gezwungen worden, er sei dazu gedrängt worden, sich zu unterwerfen.

Woran liegt es, dass dieser großartige Sportler, einer der besten Boxer aller Zeiten, nun im Rollstuhl sitzt und mit 56 Jahren auf seinen Tod wartet? Es ist schmerzvoll, dieses Schicksal mit anzusehen. Diese Bilder sind ein Monat nach einem Podcast entstanden, in dem Tyson äußerte, dass er wohl bald sterben müsse.

„Natürlich werden wir alle eines Tages sterben“, sagte Tyson. „Wenn ich dann in den Spiegel schaue, sehe ich diese kleinen Flecken auf meinem Gesicht, ich sage: ‚Wow. Das bedeutet, dass mein Verfallsdatum sehr bald naht.’“

Der 56-jährige Tyson ist sehr philosophisch und introspektiv geworden, und bevor er seine Sterblichkeit ansprach, sprach er darüber, dass Geld nicht das Glück und die Sicherheit bringt, welche diejenigen vermuten könnten, die es nie hatten.

New York Post

„Geld bedeutet mir nichts“, sagte Tyson. „Ich sage den Leuten immer – sie denken, Geld macht sie glücklich, sie hatten noch nie Geld – wenn du viel Geld hast, kannst du nicht erwarten, dass dich jemand liebt. Wie soll ich dir meine Liebe gestehen, wenn du 500 Milliarden Dollar hast?

„Das falsche Gefühl von Sicherheit. Sie glauben, dass nichts passieren kann. Sie glauben nicht, dass die Banken zusammenbrechen könnten. Du glaubst, dass du unbesiegbar bist, wenn du viel Geld hast, was nicht stimmt. Deshalb sage ich immer, Geld bietet ein falsches Sicherheitsgefühl.“

New York Post

Tyson berichtete von Gesprächen mit seiner Frau, die sagte, dass sie Geld für Sicherheit braucht. „Was ist Sicherheit?“ fragte er. “Ich weiß nicht. Wenn Sie Geld auf Ihre Bank einzahlen und jede Woche einen Scheck bekommen und für den Rest Ihres Lebens leben können, ist das Sicherheit? Heißt das, Sie werden sich keine Krankheit einfangen, Sie können nicht von einem Auto angefahren werden? Sie können nicht von einer Brücke springen? Ich weiß nicht. Ist das Sicherheit? Kann einen Geld davor schützen?“

New York Post

Ob Tysons Gesundheitszustand mit einer Gen-Impfung zu tun hat, ist unklar. Dass er “geimpft” ist, gilt als gesichert – doch er hat sich dieser Behandlung nicht freiwillig unterzogen. In einem Interview mit USA TODAY erklärte er:

„Ich habe es nicht freiwillig getan“, sagte Tyson zu USA TODAY Sports während eines Interviews in seinem Cannabis-Unternehmen. „Ich habe ein wenig Angst davor. Ich wurde ziemlich dazu gedrängt, mich zu unterwerfen, weil ich international reise. Und wenn ich nicht reise, haben wir nichts zu essen. Also beschloss ich, das Risiko einzugehen und den Schuss zu holen. 

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel