Messerattacke in deutschem ICE nach 5 Monaten zum islamistischen Terroranschlag erklärt

Bild: Report24

So schnell arbeiten die deutschen Behörden. Schon nach 5 Monaten erkannten die Ermittler, dass der Messer-Attentäter Abdalrahman A. (27) nicht psychisch gestört, sondern ein Terrorist des Islamischen Staates ist, für den er morden wollte. Seine Tat verübte er am 6. November im ICE Passau-Hamburg. Dabei sollen auch Zeugenaussagen auf diesen Hintergrund hingewiesen haben – bleibt die Frage, ob man diese Zeugen fünf Monate lang ignoriert hat?

Am 20. März 2022 berichtete nun die Süddeutsche sowie die Bild-Zeitung darüber, dass die deutsche Staatsanwaltschaft bei der Bluttat nun von islamistischem Terror ausgeht. Beim Täter waren Propaganda-Dateien der Terrororganisation Islamischer Staat gefunden worden. A. war im Jahr 2014 als “Flüchtling” nach Deutschland gekommen. Auch diese Jahreszahl ist brisant, denn der Öffentlichkeit wird meist vorgegaukelt, dass die Flüchtlingswelle erst 2015 begann.

Die Bild-Zeitung merkt indirekt an, dass die übliche reflexartige Ferndiagnose der Medien auch in diesem Fall wieder einmal falsch war: Es handelte sich nicht um einen psychisch defekten Einzeltäter. Seine Opfer im Alter von 26, 39 und 60 Jahren haben überlebt. Über ihren körperlichen oder psychischen Zustand ist nichts bekannt. Das hat deutsche Medien auch noch nie interessiert, viel wichtiger scheint stets das Mitgefühl für angeblich psychisch geschädigte, traumatisierte Täter zu sein.

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel