Massive Häufung von Herpes: Weitere schwere Impf-Nebenwirkungen nachgewiesen

Bild: freepik / KamranAydinov

Zu den bereits bekannten Nebenwirkungen der Covid-19-Impfstoffe muss nun eine weitere hinzugefügt werden: Eine aktuelle Studie aus Japan hat einen Zusammenhang zwischen der Covid-Impfung und dem Auftreten von Herpes-Symptomen festgestellt. Binnen fünf Monaten traten in nur einer Praxis fünf Fälle von Herpes Zoster (Gürtelrose) auf.

In der gesamten zehnjährigen Tätigkeit der Arztpraxis waren derartige Fälle bisher nur wenige Male aufgetreten. Welcher Bestandteil der Impfstoffe diese Folgen auslöst, ist noch unklar. Wahrscheinlich handelt es sich um eine nach der Impfung eintretende Reduktion der Abwehrkräfte durch einen Lymphozytenabfall. Auch die Dauer bis zum Ausbruch der Infektion ist noch nicht eindeutig definiert. Bei den dokumentierten Fällen lag sie zwischen einer und drei Wochen nach der ersten oder zweiten Impfung.

Der Zusammenhang zwischen den Covid-Impfstoffen und dem Auftreten von Gürtelrose war schon im Rahmen früherer wissenschaftlichen Studien erkannt worden. Auch in der Schweiz wurden bereits Infektionen mit Gürtelrose als Begleiterscheinung der Covid-Impfungen registriert.

In der EMA Eudra-Vigilance Datenbank für Impfstoff-Nebenwirkungen sind mit 13.11.2021 12.876 Fälle von Herpes Zoster gelistet, die meisten davon traten nach Biontech/Pfizer auf. In der US-Amerikanischen VAERS-Datenbank sind 9.972 Fälle angeführt.

In der Praxis dürften solche Fälle aber weitaus häufiger auftreten als in den jeweiligen Datenbanken gemeldet wird. In der von Martin Rutter ins Leben gerufenen Impfschaden-Gruppe https://t.me/Impfschaden_D_AUT_CH und der zugehörigen Auswertung auf https://www.direktdemokratisch.jetzt/impfopfer-archiv/ sind zahlreiche Beispiele nachzulesen, einige veröffentlichen wir hier:

Johanna, 4.12., PLZ 915… weiblich, 40, hatte nach ihrer Impfung extreme Blasenentzündung, die über Wochen trotz Behandlung mit Antibiotika nicht weg ging und gleich dazu noch Herpes.

Dolina, 4.12., Jetzt melde ich mich auch zu Wort. Putzfrau unseres Treppenhauses musste sich wegen 3 g in öffentlichen impfen lassen ab inkrafttreten und Hessen, sie ist 48. bisher eine Dose Biontech. Sie hatte das übliche armschmerzen und 1 Tag Müdigkeit. Was mir aber sofort auffiel. Herpes im Gesicht ganz schlimm. Aber ich Habe sie darauf nicht angesprochen, Hessen 60.

Heico, 4.12., Mein Kollege hatte Corona bekommen war auch auf Intensiv…Nach seiner Genesung hatte er sich, nach dieser Impf Propaganda Impfen lassen und musste danach mit dem Notarzt wieder in die Intensivstation und wäre fast daran gestorben… und klagt jetzt über Schlaflosigkeit und Schmerzen im Körper… und eine andere Geschichte, Von einer Freundin, der Bruder hatte Wochen nach der Impfung übelst Herpes und Ausschlag im halben Gesicht, das er den Mund nicht mehr richtig öffnen konnte und gleichzeitig Mandelentzündung und Mittelohrentzündung bekommen…Wahrscheinlich das Immunsystems angegriffen oder zerschossen durch diese Impfstoffe…weil die Ärzte keine Erklärung für diese Krankheitsausbrüche hatten… Stop diesen Wahnsinn, das Menschen in diesem Feld Versuch sind…bleibt gesund und nein zur Impfpflicht.

TothderAtlanter, 2.12., Karpaltunnel auch bei einer meiner Kolleginnen, hat den Booster schon drin. Wie erwartet geht das Immunsystem der Geimpften den Bach runter. Mehrere Kolleginnen 1+2. Biontech Anfang des Jahres, jetzt BOOSTER. Vor Booster schon dauernd wiederkehrende Infekte, nach Booster Katastrophe…. Eine Kollegin liegt mit Luftnot im KH, eine andere ebenfalls Luftnot im Liegen, keine Stimme mehr, weiter MA nach Booster massive Schmerzen von der Wirbelsäule bis in die Unterschekel Rückseite. Weitere Kollegin Herpes.
Weitere Kollegin extrem juckenden Hautausschlag am Körper,
1 Kollegin hatte nach 1+2Impfung Thrombose
1Kollegin Blinddarmentzündung+OP
1Kollegin Uterus-Myom +OP
1Kollegin anhaltender Schwindel,
…NRW

Andrea, 1.12., Meine Mutter, 67, PLZ 94 ist seit ihrem Schlaganfall im Heim. Bedingung Impfung. Gestern 2te Impfung mit Biontech. Heute hat sie Herpes der aussieht als würde die Lippe platzen

Susanne B., 1.12., Arzthelferin in einer HNO Praxis in 90xxx Deutschland, berichtet über einen signifikanten Anstieg von Schwindel, einer Häufung von Herpes Zoster im Gesicht, sowie unerklärliche Schwellungen des Gesichts die seit diesem Herbst gehäuft auftreten. Im Moment sei die Praxis sehr voll, ganz im Gegensatz zum Beginn der Pandemie.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel