Kommentar: Haben Sie es schon begriffen? Sie werden mindestens fünfmal geimpft!

Symbolbild: Collage Report24 / diverse Medien / Hintergrund freepik

Der Mensch ist ein vergessliches Wesen. Es verzeiht schnell und sehnt sich nach Recht und Ordnung. All dies machen sich die dunklen Kräfte zunutze, die aktuell ganz offen und vor allen Augen an einer neuen Weltordnung arbeiten. Wenn wir eine Chance haben wollen, dem entgegenzutreten, müssen möglichst viele Mitmenschen begreifen, was mit ihnen gemacht wird. Erinnern Sie sich noch, dass die Lockdowns nur ganz kurz nötig wären? Dass man nur 1-2 Impfungen benötigt? Nun, die Lockdowns dauerten fast eineinhalb Jahre und werden bald zurückkehren – und bis zu fünf Impfungen pro Person sind bereits beschlossene Sache.

Ein Kommentar von Florian Machl

Die Nachricht darüber, dass jeder Bürger bis zu fünf Impfungen mit einer experimentellen, extreme Nebenwirkungen hervorrufenden Substanz über sich ergehen lassen muss, stammt bereits von Anfang Mai. Die Zeitungs-Headlines aus unserem Titelbild sind mit 5.5. datiert. Es handelte sich wieder einmal um einen Einheitstext aus der Feder der APA, der in allen österreichischen Systemmedien nahezu wortgleich abgedruckt wurde. Damit wurde das Land darauf eingeschworen, dass der Einkauf von 42 Millionen Impfdosen durch Noch-Bundeskanzler Kurz – um Steuergeld – eine gute Sache wäre. Und es stand ganz offen im Anriss, dass für die Jahre 2022 und 2023 bereits die Viert- und Fünftimpfung vorgesehen ist:

Österreich kauft 42 Millionen Dosen für die Dritt-, Viert- allenfalls Fünftimpfung in den Jahren 2022/2023. Die Hoffnung, dass Corona mit einer Doppel-Impfung im Sommer abgehakt ist, hat sich zerschlagen.

Kleine Zeitung, 5.5.2021

Es wird nie vorbei sein, wenn Sie es zulassen

Wer also froh oder gar stolz darüber ist, dass er die ersten beiden Impfungen weitgehend unbeschadet überlebt hat, dessen Revolverkammern erhalten nun zusätzliche Kugeln um das russische Roulette-Spiel in die nächsten Runden zu führen. Und nun seien Sie bitte ehrlich: Sie haben diese Nachricht völlig verdrängt. Sie stand in absolut jedem Systemmedium – aber sie haben es ausgeblendet. Entweder, weil Sie sich sowieso nicht impfen lassen wollen – oder weil Sie mit aller Kraft daran glauben wollen, dass es nach dem „zweiten Schuss“ endlich vorbei ist. Ich muss es ihnen nochmals sagen: Es ist nicht vorbei. Es wird nie vorbei sein, denn weder die Pharmaindustrie noch die Regierungen werden ihre Macht jemals wieder freiwillig aufgeben.

Zwei Beweise, dass es nie um Pandemiebekämpfung ging

Ganz sicher aber – und das ist mit dieser Nachricht beweisbar, ist keinesfalls ein Ende der angeblichen Pandemie bis zum Jahr 2023 geplant. Erzählen Sie es weiter, denn diese kleine aber wesentliche Information sollte vielen die Augen öffnen, die sich an die Worte von der heilenden und schützenden zweiten Impfung geklammert haben. Und noch einen weiteren Fehler haben die regierenden Eliten begangen: Denn weder bei der jetzt schon für Herbst vorgesehenen Drittimpfung noch bei der bereits gekauften Viert- oder Fünftimpfung wurden die Impfstoffe an die angeblichen Mutationen angepasst. Die Erst- und Zweitimpfungen sollen gegen „Delta“ ja kaum wirksam sein – aber die Drittimpfung mit derselben Substanz dann schon? Fällt ihnen etwas auf?

Quellen:
Vienna.at: Österreich kauft 42 Mio. Corona-Impfdosen für 2022/2023
ORF.at: Österreich kauft 42 Mio. Impfdosen
Kleine Zeitung: Nachimpfen – Österreich kauft 42 Millionen Dosen für Folgeimpfungen
Die Presse: Österreich kauft 40 Millionen Impfdosen für die nächsten zwei Jahre
Nachrichten: Österreich kauft 42 Millionen Impfdosen für 2022/2023
Krone: Österreich kauft 42 Mio. Impfdosen für 2022/2023

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email
Was ist Ihnen unsere Arbeit wert?

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel