Kirche stattet Figuren in Weihnachtskrippe mit Impfpässen aus

Bilder: freepik - Frau via cookie_studio, Impfass via ruslan_ivantsov

Ein Kommentar von Daniel Matissek

Mit typisch deutscher Gründlichkeit wird der Impffanatismus hierzulande in immer absurdere Höhen getrieben:  In der Kirche St. Maria in Lyskirchen (Köln) haben besonders eifrige Impfbefürworter auf der nach oben (oder unten) offenen Idiotieskala einen (wohl nur vorläufigen) Propagandahöhepunkt gesetzt, indem sie die Figuren der Weihnachtskrippe mit Impfpässen ausgestattet haben.

Der Initiator dieser Aktion erklärte: 

„[…] Es ist jetzt bei uns Alltag geworden und daher passiert das jetzt auch in der Krippe. Da stehen die Figuren nun Schlange, um geimpft zu werden. […]“ 

Weiter führte er aus:

„Wenn man sich die Krippe genau anschaut, stehen manche Figuren auch vereinzelt in der Kirche, die bereits einen kleinen gelben Impfpass haben, wo auch das WHO-Zeichen drauf ist. Dann stehen drei, die vom römischen Volkszähler bereits eine Impfung erhalten hatten, davor – und die Schlange dahinter wartet darauf. Und im nördlichen Seitenschiff haben sich drei Figuren in die Ecke gedrängt. Die symbolisieren die Querdenker, die es auch gibt. Menschen, die vielleicht Angst haben vor dem Impfen. Und die Kinder vorne in der Katharinenkapelle haben sich versammelt wie auf dem Schulhof oder in der Kita – natürlich noch ohne Impfung – und freuen sich ihres Lebens.“

Noch erschütternder als dieser Irrsinn selbst ist, dass die Gemeinde diesen geradezu blasphemischen Akt auch noch aktiv mitträgt. Damit liegen die örtlichen Gläubigen und ihre Hirten leider allerdings voll und ganz auf der Linie vieler deutscher Kirchenfürsten, die sich von Beginn an zu beflissenen Unterstützern der staatlichen Corona-Politik, einschließlich der Impfkampagnen, gemacht haben (siehe etwa hierhier und hier).

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel