Israelischer Premierminister: Meist gefährdete Gruppe sind zweifach Geimpfte

Der israelische Premierminister naftalil Bennett, Foto Pressemeldung der Regierung Israels / GPO

In einer Rede mit bizarrem Inhalt erklärte der Israelische Premierminister Naftali Bennett am 22. August, dass zweimal Geimpfte mit dem falschen Gefühl der Sicherheit „herumlaufen“ würden. Dabei bräuchten Sie ganz dringend die dritte Dosis. Das dürfte auch die Firma Pfizer sehr freuen, welche den Vertrag für die dritte Dosis mit Israel schon lange fixiert hat. Dabei gibt es keinerlei Nachrichten oder Hinweise, dass diese Dosis in irgendeiner Form für die „Delta-Variante“ modifiziert wurde.

Die Rede von Naftali Bennett ist auf der Homepage der israelischen Regierung verfügbar. Dort wird der Premierminister vergangenen Sonntag wörtlich zitiert:

Over the weekend, we approved third doses of the vaccine for people aged 40 and over, and again, we are the first in the world to do so. 1.4 million Israelis have already been inoculated with the third dose of the vaccine, the booster.
 
A very important point that the public must internalize, and which I think most people do not yet understand: Paradoxically, the most vulnerable group right now are those people who have been inoculated with two doses and not the third.
 
This is because they are going around with the sense that they are protected because they have received the two doses. They do not understand that the second dose erodes over time against the Delta strain and that they must be inoculated with the third dose quickly.
 
Those who have not been inoculated at all have been aware of this for 18 months already and, apparently, they are sitting in closed room. But the weak point at the moment, for the first time, are the middle-aged. We are seeing the increase there. Therefore, the directive to younger people is to get vaccinated as quickly as possible with the third dose. Very soon, we will lower the age even further. But in the meantime, be more careful than you have been previously.

Naftali Bennett, Premierminister Israels, 22.8.2021

Zweifach Geimpfte wären die am meisten gefährdete Gruppe

Übertragen ins Deutsche bedeutet dies:

Am Wochenende haben wir die dritte Dosis des Impfstoffs für Menschen ab 40 zugelassen und sind damit wieder die ersten weltweit. 1,4 Millionen Israelis wurden bereits mit der dritten Dosis des Impfstoffs, dem Booster, geimpft.

Ein sehr wichtiger Punkt, den die Öffentlichkeit verinnerlichen muss und den die meisten Menschen meiner Meinung nach noch nicht verstehen: Paradoxerweise sind derzeit die Menschen, die mit zwei Dosen geimpft wurden und nicht die dritte, die am stärksten gefährdete Gruppe.

Dies liegt daran, dass sie mit dem Gefühl herumlaufen, dass sie geschützt sind, weil sie die beiden Zweier erhalten haben. Sie verstehen nicht, dass die zweite Dosis im Laufe der Zeit gegen den Delta-Stamm abgebaut wird und dass sie schnell mit der dritten Dosis geimpft werden müssen.

Diejenigen, die überhaupt nicht geimpft wurden, wissen das bereits seit 18 Monaten und sitzen anscheinend in einem geschlossenen Raum. Aber die Schwachstelle im Moment sind erstmals die mittleren Alters. Wir sehen dort den Anstieg. Daher lautet die Anweisung für jüngere Menschen, sich so schnell wie möglich mit der dritten Dosis impfen zu lassen. Sehr bald werden wir das Alter noch weiter senken. Aber seien Sie in der Zwischenzeit vorsichtiger als zuvor.

Darüber hinaus benutzte Bennett Wortkreationen, die wir in identischer Form auch aus der Österreichischen Politik kennen: „We are now in a very sensitive two-week period.“ Erinnern Sie sich an den unseligen Grünen Gesundheitsminister Anschober? „Die nächsten zwei Wochen sind entscheidend.“

Identische Worte in Israel und Österreich

Wenn Politiker weltweit ihre Agenda mit denselben Worten vorantreiben ist es äußerst unwahrscheinlich, dass die Ereignisse nicht zentral angeordnet werden – Verschwörungstheorie hin oder her. Es geht hier um Wahrscheinlichkeitsrechnung – und die Wahrscheinlichkeit, dass mehrere Länder die selben Strategien mit denselben Wörtern ankündigen und durchsetzen, liegt bei Null – es sei denn es gibt eine koordinierende Stelle. Die Frage ist, ob manche Politiker bloße Marionetten und Schauspieler sind, welche sich an einem Drehbuch orientieren, das ihnen von Dritten vorgegeben wurde.

Drei unwirksame Impfungen wären besser als zwei?

Jenseits jeglicher Logik ist auch der Umstand, weshalb drei Impfungen eins Wirkstoffes, der offensichtlich eben nicht wirkt, besser funktionieren sollen als zwei. Denn von einer Modifikation des Pfizer-Impfstoffes gegen Delta ist nirgendwo die Rede. Gäbe es eine solche und wäre sie ausgeliefert worden, hätten sich das Pharmaunternehmen und die Politiker bereits weltweit dafür feiern lassen. Eine Modifikation würde aber neben all den Ungeheuerlichkeiten weitere Fragen und Probleme aufwerfen. Denn eigentlich müsste jede Veränderung eines Medikaments einen neuen Prüfprozess durchlaufen. Natürlich nur, wenn die Gesundheit der Bevölkerung von irgendeiner Relevanz ist.

Wir legen Wert auf die Feststellung, dass wir antisemitische Kommentare in unseren Foren nicht dulden und ausnahmslos entfernen werden. Bevor Sie sich zu so einem Kommentar hinreißen lassen, überlegen Sie gut, ob wirklich ein Volk, eine Rasse, eine Religionsgruppe an den Problemen schuld ist – oder ob es – wie immer und überall – gerechter und zutreffender ist, einzelne Verantwortliche mit rechtsstaatlichen Prozessen zu ermitteln und zu benennen. Es sind ja auch nicht „die Deutschen“ an Merkels Politik oder „die Österreicher“ an Kurz‘ Politik schuld.


DER Krisenvorsorge-Tipp: Jederzeit bereit – der komplett ausgestattete Fluchtrucksack! 

Dieser Fluchtrucksack basiert auf sämtlichen Empfehlungen des Überlebensspezialisten Lars Konarek: Damit ist gewährleistet, dass Ihr in einer Notsituation für längere Zeit außerhalb Eures Hauses überleben könnt. Sämtliche Hilfsmittel sind aber auch für Urlaubs- und Outdoor-Aktivitäten jeder Art hervorragend geeignet.

Europaweit und versandkostenfrei beim Kopp-Verlag zu bestellen! 

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email
Was ist Ihnen unsere Arbeit wert?

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel