Impfkritisch, schwanger – und gefeuert: Eine Sopranistin aus Salzburg berichtet

Bild: Simone Vierlinger, privat

Ihr ist das Leben ihres ungeborenen Kindes wichtiger als die Zwänge eines irregeleitet erscheinenden Systems. Die Sopranistin Simone Vierlinger sang seit 2008 beim Salzburger Adventsingen im Großen Festspielhaus. Dort dürfen in diesem Jahr offenbar nur Geimpfte teilnehmen. Die Musikerin entschied sich im Zweifel hinsichtlich experimenteller Gen-Impfstoffe für das Leben ihres Kindes. Sie macht da nicht mit.

Presseaussendung Simone-Sophie Peßenteiner-Vierlinger via OTS

Maria ist guter Hoffnung, aber ohne Job im Advent. Mit Simone Vierlinger verliert das Salzburger Adventsingen eine feste Größe. Nicht freiwillig tritt die Sopranistin dabei von der Bühne des Großen Festspielhauses ab: „Das Salzburger Heimatwerk will Maria 2021 nur geimpft“, enthüllt Vierlinger. „Da kann ich nicht mitspielen: Mein Mann und ich erwarten unser viertes Kind. Für Schwangere ist die Corona-Vakzine nicht einmal zugelassen, es handelt sich nach wie vor um einen Off-Label-Use.“

Seit 2008 dabei

Eine langjährige Teilnahme geht jäh zu Ende, seit 2008 hat Vierlinger beim Adventsingen mitgewirkt: zuerst ein Jahr als Engel, welcher die Frohe Botschaft verkündete; dann elf Jahre in der Hauptrolle als Maria. „Meine Impf-Entscheidung ist mir nicht leichtgefallen: Die Botschaft von Weihnachten wiegt dieses Jahr mehr denn je, überall sehnen sich die Menschen nach Geborgenheit; dieses Publikum wird mir fehlen. Gleichzeitig bin ich verantwortlich für das Kind im Bauch, die Impfstoffe bieten keine gesicherten Langzeitdaten.“

PCR-Test reicht dem Veranstalter nicht

Das Werk von 2021 hätte eigentlich schon 2020 stattfinden sollen, wegen der Pandemie ist es verschoben worden. „Seit über einem Jahr rechne ich mit diesem Engagement“, so Vierlinger. „Selbstverständlich habe ich dem Veranstalter jetzt auch angeboten, regelmäßig einen PCR-Test zu machen. Der Corona-Stufenplan der Bundesregierung würde das ermöglichen – die Sitzplätze beim Adventsingen sind zugewiesen.“ Das Salzburger Heimatwerk beharre allerdings auf der Impfung, die Künstlerin ist bereits von der Veranstaltungswebsite verschwunden.


Gesundheits-Tipp: Oximeter mit Pulsmesser! 

Nicht nur häufiges Maskentragen verändert den Sauerstoffgehalt im Blut. Um gesund zu bleiben, solltest Du wissen, wie hoch der Sauerstoffgehalt im Körper ist. Dieser ist leicht messbar mit dem Oximeter!

Europaweit und versandkostenfrei beim Kopp-Verlag zu bestellen! 

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email
Was ist Ihnen unsere Arbeit wert?

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel