Impf- und Lockdownopfer fluten offenbar die US-Notaufnahmen

Bild: freepik / wavebreakmedia_micro

Irgendetwas läuft momentan offensichtlich gewaltig falsch: Die Notaufnahmen in den USA sind voll mit Menschen, die unter Herzproblemen und Blutgerinnseln leiden. Könnte das etwas mit den experimentellen mRNA-Vakzinen zu tun haben? Oder vielleicht auch mit den verschobenen Untersuchungen und Operationen während der Lockdowns?

Ein Kommentar von Heinz Steiner

Die Notaufnahmen in ganz Amerika sind überfüllt, und niemand kann sich offenbar erklären, warum das so ist. Im Moment ist die Zahl der neuen Covid-Fälle in den Vereinigten Staaten jeden Tag weniger als halb so hoch wie noch vor ein paar Monaten. Die Notaufnahmen müssten den üblichen Narrativen zufolge also deutlich entlastet sein. Doch dem ist nicht der Fall. Im ganzen Land sind die Notaufnahmen völlig überfüllt. In vielen Fällen sehen wir, dass schwerkranke Patienten auf den Fluren versorgt werden, weil alle Notaufnahmen bereits voll sind.

Das folgende Zitat stammt aus einem Artikel des medizinjournalistischen Portals “Kaiser Health News” mit dem Titel “Notaufnahmen sind überschwemmt mit schwerkranken Patienten, obwohl viele kein Covid haben“:

In der Notaufnahme des Sparrow-Krankenhauses in Lansing, Michigan, haben die Mitarbeiter Mühe, die Patienten zu versorgen, die viel kränker sind als es das Personal je zuvor gesehen hat.

Tiffani Dusang, die pflegerische Leiterin der Notaufnahme, zittert förmlich vor aufgestauter Angst, wenn sie die Patienten betrachtet, die auf einer langen Reihe von Tragen liegen, die gegen die beigen Wände der Krankenhausflure gedrückt werden. “Es ist schwer mit anzusehen”, sagt sie in warmem texanischen Tonfall.

Aber es gibt nichts, was sie tun kann. Die 72 Zimmer der Notaufnahme sind bereits voll belegt.

Die Lage wirkt bedrückend – und es geht nicht nur dieser Klinik in Michigan so: Es handelt sich um ein landesweites Problem.

Herzprobleme – Impfstoff-Nebenwirkungen?

Aus dem Krankenhaus in Michigan wird berichtet, dass zu den wichtigsten Dingen, die behandelt werden, “Unterleibsschmerzen”, “Atemwegsprobleme”, “Blutgerinnsel” und “Herzprobleme” gehören.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die monatelangen Verzögerungen bei der Behandlung haben die chronischen Erkrankungen verschlimmert und die Symptome verschlechtert. Ärzte und Krankenschwestern berichten, dass der Schweregrad der Erkrankungen sehr unterschiedlich ist und unter anderem Bauchschmerzen, Atemprobleme, Blutgerinnsel, Herzprobleme und Selbstmordversuche umfasst.

Herzprobleme und Blutgerinnsel – klingelt da etwas bei Ihnen? Richtig: das sind angeblich ganz seltene Nebenwirkungen der Covid-Impfstoffe. Die Herzprobleme treten vor allem bei den mRNA-Vakzinen auf, die Blutgerinnsel verstärkt bei den Vektorimpfungen (wie J&J oder AstraZeneca).

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Wenn man nun die ganzen Meldungen aus der Sportwelt hernimmt, wo der größte Teil der Athleten gegen Covid geimpft ist, wird klar, woher der Wind weht. Der 33-jährige Stürmer des FC Barcelona Sergio Aguero kollabierte kürzlich wegen “Herzrhythmusstörungen” auf dem Spielfeld. Nur zwei Tage später musste ein Fußballspiel in Norwegen unterbrochen werden, weil ein 28-jähriger Spieler, Emil Pálsson, wegen eines Herzstillstands zusammenbrach.

Junge, gesunde Menschen brechen einfach so zusammen

Während Covid-19 vor allem für ohnehin schon kranke bzw. gesundheitlich angeschlagene Menschen gefährlich werden kann, sehen wir bei den Vakzinen vor allem junge, gesunde Menschen kollabieren und sterben. Wie viele Meldungen über Spitzensportler haben Sie in den letzten Wochen gelesen, gehört oder gesehen, die wegen Herzproblemen zusammenbrachen? Dutzende waren es – Report24 berichtete.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mit welchen Vakzinen wurden sie geimpft? Vorwiegend Pfizer und Moderna. Also mRNA-Impfungen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hinzu kommen die Nachwehen der Lockdowns, als viele Untersuchungen und Operationen verschoben wurden, um “Betten freizuhalten”. Dieser “Rückstau” macht sich nun in mehr medizinischen Notfällen bemerkbar. Das sind (verspätete) Lockdown-Tote. Diese werden jedoch nicht gezählt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Wir erleben wahrscheinlich gerade erst den Anfang einer Periode, in der möglicherweise noch hunderttausende Menschen wegen dieser experimentellen mRNA-Vakzine (oder eher: Gentherapien) mit Herzproblemen weltweit die Notaufnahmen fluten werden. Von den “plötzlichen” Todesfällen wegen Herzstillstand und dergleichen, vor allem bei jüngeren, gesunden Menschen, ganz zu schweigen. Wir werden noch mehr solcher Schlagzeilen und Todesanzeigen sehen. Dessen können wir uns sicher sein.

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel