Grand Jury, 20. Februar, 18 Uhr: Wirtschaftliche und finanzielle Zerstörung

Bild: Grand Jury

Nachdem in der gestrigen Sitzung vor dem Peoples’ Court of Public Opinion alle Aspekte der sogenannten Schutzimpfung gegen Covid – 19 diskutiert wurden, widmet man sich heute der wirtschaftlichen und finanziellen Situation.

Aufgrund der Gegebenheit, dass zum aktuellen Zeitpunkt kein Gericht willens ist, sich mit den vom Corona Ausschuss zusammengetragenen Ergebnissen zu befassen, findet das Ermittlungsverfahren nach dem Vorbild einer Grand Jury außerhalb des gegenwärtigen Systems auf der Basis des Naturrechts statt. Dieses wiederum fußt auf der Überzeugung, dass jeder Mensch zwischen Gut und Böse sowie zwischen Richtig und Falsch unterscheiden kann.

Die Annahme besteht darin, dass die Regierungen der Länder weltweit unter den kontrollierenden Einfluss korrupter und krimineller Machtstrukturen gelangten. Diese verbündeten sich, um mittels einer inszenierten, seit vielen Jahren geplanten Pandemie und der im Zusammenhang absichtlich erzeugten Massenpanik die Menschen von der Notwendigkeit der „Covid-Schutzimpfungen“ zu überzeugen. Die Mitwirkenden – es handelt sich um echte Anwälte, Zeugen, international anerkannte Experten und einen Richter aus Portugal – haben das Ziel, zum einen der Weltöffentlichkeit ein vollständiges Bild der Geschehnisse und Hintergründe zu präsentieren. Zum anderen soll das Verfahren als Modell dienen, um eines Tages reale Anklagen der Verantwortlichen wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu erreichen.

Details und alle bisherigen Sitzungen finden Sie unter https://www.grand-jury.net

Zum heutigen Livestream ab 18 Uhr gelangen Sie außerdem hier:

https://dlive.tv/SCA_Dlive

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel