“Gemeinsam statt einsam” – Verein setzt mit Weihnachtspunsch Zeichen gegen Spaltung

Bild: Canva

In den vergangenen drei Jahren wurden Einsamkeit und soziale Spaltung besonders durch harte, evidenzfreie Maßnahmen und die Förderung sozialer Distanz vorangetrieben. Der Verein „Österreich ist Frei“ setzt nun mit seiner Weihnachtsaktion „Gemeinsam statt einsam“ ein klares Zeichen gegen die Spaltung und bietet Menschen, die an Weihnachten nicht alleine sein wollen, eine Anlaufstelle. Punsch und Kekse inklusive.

Bereits vor Corona war Weihnachten für Menschen, denen der Rückhalt der Familie und der soziale Anschluss fehlt, eine echte Herausforderung. Verschärft durch unmenschliche „Schutzmaßnahmen“ und gezielte Spaltungskampagnen der Regierung, haben psychische Erkrankungen, Depressionen und Suizide in den vergangenen drei Jahren massiv zugenommen. Auch die Zahl jener, die im vergangenen Jahr einen lieben Angehörigen „plötzlich und unerwartet“ verloren haben, ist rasant gestiegen. Der Verein „Österreich ist Frei“, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, selbstdenkende Menschen zusammenzubringen, setzt Weihnachten erneut ein Zeichen gegen die Spaltung und lädt zum geselligen „Gemeinsam statt einsam“ Punsch am 24. Dezember 2022 von 16:00 bis 20:00 Uhr auf der Linzer Spittelwiese ein.

Flyer Verein “Österreich ist frei”

Für weihnachtliche Musik, Punsch und Kekse ist gesorgt. Vor Ort wird eine Box für freiwillige Spenden aufgestellt, deren Reinerlös der Tafel Wels zugutekommt.
Wer auch im Anschluss den Weihnachtsabend nicht alleine verbringen will, für den stehen die Pforten des Linzer Badcafes ab 21:30 Uhr offen.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel