Freedom Tour Vienna ab 26.2. unterstützt Bhakdi-Demo, Heldenplatz 27.2.

Bild via Alexander Ehrlich

Am 27. Februar wird Prof. Dr. Sucharit Bhakdi im Rahmen des Europe for Freedom Events in Österreichs Bundeshauptstadt zu Gast sein. Davor werden sich überall zahllose Fans in ihre Autos setzen, um rechtzeitig vor Ort zu sein. Die Freedom Tour Vienna hat das Motto: Beginnend in Deiner Stadt – Ziel: Heldenplatz Wien.

Die Forderungen aller Teilnehmer zusammengefasst: Die in Österreich Anfang Februar 2022 eingeführte gesetzliche Covid-19-Impfpflicht muss ersatzlos gestrichen werden. Ein bloßes Aussetzen mit der Option, sie im Herbst „scharfzustellen“, ist nicht akzeptabel. Alle Corona-Maßnahmen sind unverzüglich aufzuheben. Grundsätzlich sind die im Rahmen der Covid-Krise den Bürgern sukzessive entzogenen Grund-und Freiheitsrechte – man erinnere sich beispielsweise an den „Lockdown für Ungeimpfte“ – vollständig wieder herzustellen. Eine Aufarbeitung der Geschehnisse der letzten zwei Jahre hat stattzufinden, Verantwortliche sind zur Rechenschaft zu ziehen.

Report24.news berichtete: Am Sonntag, dem 27.2., werden sich unter dem Motto „Europe for Freedom – together we stand up for dignity, truth and humanity“ die Menschen ab 11:30 Uhr am Wiener Heldenplatz versammeln. Um 14:30 Uhr bricht man zum gemeinsamen Ring-Spaziergang auf.

Freedom Tour Austria / Vienna: 26. Februar 2022

Das Ergebnis der Umfrage zum Thema

„Unterstützung für #w2707 (Bhakdi-Demo) in Wien am 27.02.2022. Wie sollen wir weitermachen? Was sollten wir tun? Was wünscht Ihr euch von uns?“

war eindeutig. 67 Prozent der mehr als 6.000 Teilnehmer votierten für die Organisation eines vorbereitenden Autokorso am 26. Februar nach Wien samt Videos und Pressearbeit.

Das Ziel dieser Unterstützungsinitiative ist es, am Vortag der Demonstration viel Aufmerksamkeit auf selbige zu lenken und zum „Blasendurchbruch“ beizutragen. Auf das Einverständnis der Organisatorin der „Bhakdi-Demo“, Allgemeinmedizinerin Dr. Hubmer-Mogg, wurde Wert gelegt. Sie gab grünes Licht.

Der Plan besteht diesmal nicht klassisch darin, sich zu treffen, um anschließend in die Bundeshauptstadt zu fahren. Für die Europe for Freedom Mega Demo wurde ein wesentlich aufwändigeres, grenzüberschreitendes Konzept erstellt, bei dem sich die Teilnehmer am Vortag oder sogar bereits am 25.2. auf den Weg machen, um am Sonntag in Wien zu sein. In einer Art Staffellauf können sich auch alle Menschen beteiligen, die nicht die ganze Strecke bis Wien fahren wollen. Nicht weniger als 47 Veranstaltungen wurden inzwischen in verschiedenen Städten für dieses Vorhaben angemeldet.

Das Motto lautet: Beginnend in Deiner Stadt – Ziel: Heldenplatz Wien. Wellenförmig, zum Mitmachen für alle (auch für die, die nicht ganz bis nach Wien mitkommen). Lasst uns gemeinsam friedliche Helden sein!

Details werden in Kürze bei den namen- und labellosen Teams bekanntgegeben.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel