Er wollte Ungeimpfte verhaften lassen: US-Football-Star starb mit 38 Jahren an Herzversagen

Bild: Hintergrund via freepik / creativeart; Screenshot via Twitter

Uche Nwaneri, langjähriger Spieler der Jacksonville Jaguars in der National Football League, starb am 30. Dezember plötzlich und unerwartet mit nur 38 Jahren. Als Todesursache wird akutes Herzversagen angenommen. Nwaneri war zwar schon seit 2014 im Ruhestand, war aber dennoch ein militanter Befürworter der Covid-Impfung und der Impfpflicht: Er hatte 2021 gar die Inhaftierung aller Menschen gefordert, die sich der Impfung widersetzten.

So schrieb er am 1. September 2021 auf Twitter:

Ok, also lasst uns diese Impfmandate und Impfpässe so schnell wie möglich in Betrieb nehmen. Wir sehen täglich Kinder an ungeimpftem Egoismus STERBEN. Auch Schwangere sind gefährdet. SCHÜTZT DAS LEBEN. MACHT DEN IMPFSTOFF ZUR PFLICHT. Sperrt jeden ins Gefängnis, der sich weigert, um das LEBEN zu schützen

Auch im weiteren Verlauf wütete er immer wieder gegen Ungeimpfte und bezeichnete sie als “dumb asses”, wegen denen die Pandemie weitergehe. Von der mangelhaften Wirkung und Sicherheit der experimentellen Gentherapeutika wollte er nichts wissen – er selbst hatte sich seinen ersten Moderna-Schuss im Juli 2021 abgeholt.

Am 30. Dezember 2022, genau ein Jahr nach diesem wütenden Tweet, wurde Nwaneri bewusstlos im Haus seiner Frau in Indiana aufgefunden. Er war dort im Schlafzimmer zusammengebrochen. Rettungskräfte konnten nichts mehr für ihn tun: Im vorläufigen Bericht des Gerichtsmediziners ist von einem vergrößerten Herzen und akutem Herzversagen die Rede. Die offizielle Todesursache wird erst bekanntgegeben werden, sobald der toxikologische Bericht vorliegt.

Nwaneris genauer Impf- und Booster-Status ist nicht bekannt; über den Einfluss der mRNA-Präparate auf seinen viel zu frühen Tod kann nur spekuliert werden. Ob ihm die erheblichen Risiken der Gentherapeutika bewusst waren, die er seinen Mitmenschen trotz mangelnden Nutzens aufzwingen wollte, ist unklar.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel