Ehemaliger CDC-Chef bekräftigt “Lab Leak”-Theorie zum Coronavirus

Bild: Robert Redfield, By The White House - https://www.flickr.com/photos/whitehouse/49753457046/, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=89012611

Robert Redfield, früherer Direktor der US Behörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention), führte gegenüber FOX News am 15. Juni in einem Interview aus, weshalb die Theorie eines Labor-Ursprungs des Coronavirus für ihn sehr wahrscheinlich erscheint. Er berief sich dabei auch auf Geheiminformationen. Zudem äußerte er sich enttäuscht, dass die wissenschaftliche Gemeinschaft nicht von Anfang an mehrere Möglichkeiten untersucht hat.

Die Möglichkeit, dass das Coronavirus, welches man für die “Pandemie” verantwortlich macht, aus einem chinesischen Labor stammt, erscheint als immer wahrscheinlicher. Redfield, der das CDC von März 20187 bis Jänner 2021 leitete, erklärte seine Einschätzung in einem Interview mit FOX News (siehe auch der unten via Twitter verlinkte Ausschnitt).

When I said before that I didn’t think it was biologically plausible that COVID-19 went from a bat to some unknown animal into man and now had become one of the most infectious viruses,” Redfield said, “That’s not consistent with how other coronaviruses have come into the human species. And, it does suggest that there’s an alternative hypothesis that it went from a bat virus, got into a laboratory, where in the laboratory, it was taught, educated, it evolved, so that it became a virus that could efficiently transmit human to human.”

Robert Redfield, FOX News

Das Verhalten des neuen Coronavirus wäre nicht konsistent mit jenem anderer Coronaviren. Es wäre einfach nicht plausibel, dass es von einer Fledermaus auf ein unbekanntes Tier und dann auf einen Menschen übergegangen wäre und nun eines der infektiösesten Viren der Welt wäre. Redfield, selbst ausgebildeter Virologe, hält es für weitaus plausibler, dass das Virus zwar ursprünglich von einer Fledermaus stammen könnte, von dort aber zunächst in isolierter Form in ein Labor kam. Dort könnte es, so Redfield, mit den Eigenschaften ausgestattet worden sein, um auch Menschen infizieren sowie von Mensch zu Mensch springen zu können. Die Strategie, die gegen Covid-19 entworfen und umgesetzt wurde war eigentlich gegen eine Pandemie gedacht, die sich wie das SARS-Virus verbreitet. Doch es stellte sich heraus, dass SARS-CoV-2 völlig anders funktionierte.

Vorwürfe gegen China und die WHO

US Präsident Joe Biden hat inzwischen die Geheimdienste aufgefordert, innerhalb von 90 Tagen ihre besten Erkenntnisse zum Ursprung des Virus zu präsentieren. China sieht politische Motivation hinter der Erzählung, dass das Virus aus einem Labor stehen könnte und weist diese zurück. Redfield hingegen betonte in seinem Interview, dass er die Weltgesundheitsorganisation WHO als kompromittiert ansieht. China habe zu viel Einfluss auf die Organisation. Die WHO habe China erlaubt, die Wissenschaftler zu bestimmen, welche dem Ursprung des Virus auf den Grund gehen sollen. Dies habe transparente Ermittlungen unmöglich gemacht.

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email
Was ist Ihnen unsere Arbeit wert?

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel