Dritte Impfung nun beschlossene Sache – und niemand fragt warum

Bild: freepik

Ohne Erklärung, ohne Daten, Fakten oder medizinische Notwendigkeit präsentiert das zwangsgebührenfinanzierte Hofmedium ORF als völlig Selbstverständlichkeit, dass man in Pflegheimen ab Herbst eine dritte Impfung verabreicht. Wie vielen Senioren die Impf-Experimente in Heimen bislang das Leben kostete, wird nicht berichtet.

Ein Kommentar von Willi Huber

Was der ORF da völlig unreflektiert und ohne jegliche kritische Frage abzieht ist Mittäterschaft. Laut – beim ORF ohnehin stets lachhafter – Signatur, stammt der Artikel von der Redaktion des ORF Wien. Die Herrschaften die für das Geld des Volkes ebendieses Volk belügen und ihre Propaganda über die Menschen ausschütten, haben keine Namen. Auch dies ist ein Zeichen einer herannahenden Diktatur. Niemand ist verantwortlich, man tut nur, was die Führung befiehlt.

“Vollimmunisierte” brauchen dritte Impfung?

Der ORF berichtet über eine “Dritte Impfung in Pflegeheimen ab Herbst”, gemeint sind die Heime der Stadt Wien. Menschen, die sich in diesen Heimen befinden, können sich nicht wehren. Sie haben keine Wahl. Entweder sie akzeptieren, dass der gefährliche Versuch mit einer experimentellen Gen-Impfung an ihnen fortgeführt wird – oder? Diese Frage wäre von einem ordentlichen öffentlich-rechtlichen Sender zu stellen. Genauso wie man die Gründe für eine “Auffrischungsimpfung” hinterfragen müsste. Denn es liegt auf der Hand, dass man die Menschen in den letzten eineinhalb Jahren nach Strich und Faden belogen hat. Erklärte man ihnen, dass ein bis zwei Impfungen zu einer “Vollimunisierung” führen würden, wird nun als Tatsache präsentiert, dass eine dritte Impfung nötig wäre. Tatsächlich wird über eine halbjährliche bzw. sogar monatliche Impfung (Kein Scherz: Britische Studie untersucht monatliche Covid-19 Impfung) nachgedacht. Bereits im Mai berichteten wir: Impfvoodoo – die Pflichtimpfung alle 3 bis 6 Monate scheint schon festzustehen

Antikörper, das Fehlen davon

Also, lieber ORF, was könnten wohl die Gründe für eine dritte Impfung sein? Ich habe eine Idee: Die erste und die zweite Impfung sind weitgehend wirkungslos. Das zeigen Daten und Fakten aus aller Welt. Während das menschliche Immunsystem nach einer Infektion wahrscheinlich den Rest des Lebens besser auf entsprechende Krankheitserreger anspricht und wir auch wissen, dass Coronaviren alte Bekannte für das Immunsystem sind, bewirken die experimentellen Gen-Impfungen außer eine Horror-Anzahl schrecklicher Nebenwirkungen offenbar gar nichts, was man als Herdenimmunität oder Schutz bezeichnen könnte. Die Zahlen aus verschiedenen Ländern wie Israel und Großbritannien deuten sogar darauf hin, dass geimpfte Menschen weitaus mehr gefährdet sind, an Covid-19 zu versterben.

Dritte Impfung “nötig” – ohne Zahlen, Daten, Fakten

Kennen Sie Studien, die sich damit beschäftigten, ob Geimpfte überhaupt Antikörper entwickeln? Das genaue Gegenteil wurde propagiert – man redet den Menschen bei allen Gelegenheiten ein, nach der Impfung eben keine Antikörper bestimmen zu lassen. Nun behauptet angeblich das Gesundheitsministerium, eine dritte Impfung wäre wichtig, wenn die Menschen keine neutralisierenden Antikörper entwickeln. Ja liebes Ministerium, wo sind denn die Zahlen, die Beweise, die Studien, dass überhaupt irgendjemand nach diesen “Impfungen” Antikörper entwickelt? Legen sie das auf den Tisch, und zwar pronto! Denn es geht um Menschenleben, mit denen diese Regierung hier spielt.

Kritikloser Hofjournalismus stellt keine Fragen

Weiters lügt der ORF im selben Artikel, ohne dass dort irgendjemand rot wird (außer das Logo), dass es “Vollimmunisierte” gäbe. Das wären ja die doppelt geimpften. Stellt sich die Frage – wenn man “vollimmun” ist, warum braucht man denn dann eine dritte Spritze? Und warum lässt man dies an den Schwächsten der Gesellschaft aus, die sich nicht wehren können? Warum spritzt man jene nieder, die ihr Leben lang für dieses Land, für diese Gesellschaft gearbeitet haben – und jetzt in Pflegeheimen auf einen würdigen Tod warten? Warum geht der ORF nicht den Dutzenden Hinweisen nach, dass es nach den ersten Impfungen geradezu zu Todeswellen in den Heimen kam? Alleine wir, ein kleines alternatives Medium, erhielten ständig Meldungen dieser Art. Versucht man diese zu verifizieren, hat noch jedes einzelne Pflegeheim abgeblockt. Der Datenschutz, der Datenschutz. Leider, leider könne man nicht sagen, wie viele Menschen nach den ersten Impfwellen starben. Nein, natürlich ist das Blödsinn. Denn auf eine entsprechende Anfrage kommt in der Regel gar keine Antwort – und wir wissen, dass dies von oben angeordnet wurde.

Bei Geld hört die Nächstenliebe auf

Im Caritas-Pflegehaus Schönbrunn, so der ORF, würde man “gespannt” auf die dritte Impfung warten. “Caritas” bedeutet im Lateinischen “lieb und teuer”. In der Praxis liebt man das Geld des Steuerzahlers und es kann nicht teuer genug sein. Mit Nächstenliebe und Fürsorge hat all das nichts zu tun. Und wir können uns sicher sein: Eine Regierung, die nicht davor zurückscheut, solche Dinge den Alten anzutun, die hat auch keine Skrupel, die Versuchsreihe auf die Kinder auszuweiten.

Nachtrag:
Offenkundig handelt es sich, wie bei vielen “Ereignissen” der vorgeblichen Corona-Pandemie um eine international abgestimmte Vorgangsweise. Denn neben dem ORF präsentieren auch deutsche öffentlich-rechtliche Medien dieselben Nachrichten:
WDR: Dritte Impfung gegen Corona ab September;
SR: Dritte Corona-Impfung ab September

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel