Biologe erklärt: Wie die Corona-Impfung zu schwereren Krankheitsverläufen führen kann

Bilder: freepik, Hintergrund via @kjpargeter

Immer wieder warnen Wissenschaftler vor den Gefahren einer Antikörper-abhängigen Verstärkung (ADE) im Zusammenhang mit den Covid-Impfstoffen (Report24 berichtete). Dies würde dazu führen, dass geimpfte Menschen nicht vor neuen Varianten des Virus geschützt sind, sondern im Gegenteil schwerer erkranken als Ungeimpfte. Für Laien ist dieser Effekt häufig schwer zu erfassen – nicht zuletzt, weil auch der Mainstream stets bemüht ist, derartige Risiken der Vakzine kleinzureden und abzutun. Nun hat ein deutscher Biologe (Name der Redaktion bekannt) sich die Mühe gemacht, die zugrundeliegenden Mechanismen in einem einfach verständlichen Video zu erklären.

Impfungen sollen die natürliche, effektive Immunantwort unseres Körpers induzieren, damit wir im Ernstfall gegen einen Erreger gewappnet sind. Zum Erkennen und Eliminieren eines Erregers nutzt unser Körper dabei viele verschiedene Strukturen und bildet entsprechend eine ganze Komposition von Antikörpern. Die bisherigen Impfstoffe gegen Corona basieren auf einer Immunisierung, die allein dem Spike-Protein zugrunde liegt – ergo kann unser Körper nur Anti-Spike-Antikörper bilden. Hier wird es problematisch, denn Antikörper agieren nicht nur mit dem Erreger, sondern auch mit unserem Immunsystem und regulieren die Intensität der Immunantwort. 

Eine zu starke, nicht angemessene Immunantwort, macht dabei mehr Schaden als Nutzen und wird als Antikörper-abhängige Verstärkung (ADE) bezeichnet. Die ADE ist damit eine der potentiellen Nebenwirkungen der aktuellen Impfungen, deren Relevanz erst im Laufe der nächsten Erkältungssaison abschätzbar sein wird. Jüngst wird das Thema zwar medial immer wieder aufgegriffen und als irrelevant abgehandelt, doch ist auf Grund der Saisonalität der Corona-Viren die Datenlage noch lange nicht ausreichend. 

Wer sich in das Thema einliest, wird auf Kontroversen in der Fachliteratur stoßen, die in den meisten Medien nicht einmal angeschnitten werden. Beispielsweise haben chinesische Wissenschaftler (Liu et al. 2019) Makaken mit Anti-Spike-Immunproteinen immunisiert und beobachtet, dass die immunisierten Tiere per Mund-Rachen-Abstrich negativ auf das in der Studie genutzte Coronavirus getestet wurden, trotzdem aber im tieferen Atemtrakt an schweren Entzündungen auf Grund einer Infektion litten.

Weiterhin wird in der Fachliteratur immer wieder hervorgehoben, dass zum Nachempfinden einer natürlichen und wirksamen Immunantwort ein gründliches Epitop-Mapping die Grundlage für die RNA-Impfstoffentwicklung sein muss. Wie oben erwähnt basieren die Immunantworten unseres Körpers nicht auf der Grundlage einer einzelnen Struktur eines Erregers.

Das folgende Video eines deutschen Biologen erläutert die Zusammenhänge im Detail und zeigt auf, wie die Corona-Vakzine geimpften Menschen schaden können:

Literatur

Grifoni, Alba, et al. „Targets of T cell responses to SARS-CoV-2 coronavirus in humans with COVID-19 disease and unexposed individuals.“ Cell 181.7 (2020): 1489-1501.

LIU, Li, et al. Anti–spike IgG causes severe acute lung injury by skewing macrophage responses during acute SARS-CoV infection. JCI insight, 2019, 4. Jg., Nr. 4.

Monsalvo, Ana Clara, et al. „Severe pandemic 2009 H1N1 influenza disease due to pathogenic immune complexes.“ Nature medicine 17.2 (2011): 195-199.

Nelde, Annika, et al. „SARS-CoV-2-derived peptides define heterologous and COVID-19-induced T cell recognition.“ Nature immunology 22.1 (2021): 74-85.

Sekine, Takuya, et al. „Robust T cell immunity in convalescent individuals with asymptomatic or mild COVID-19.“ Cell 183.1 (2020): 158-168.

To, Kelvin KW, et al. „High titer and avidity of nonneutralizing antibodies against influenza vaccine antigen are associated with severe influenza.“ Clinical and Vaccine Immunology 19.7 (2012): 1012-1018.


NEUERSCHEINUNG: Beate Bahners „Corona-Impfung – Was Ärzte und Patienten unbedingt wissen sollten“! 

Die meisten von Euch kennen bereits die Widerstandskämpferin und Rechtsanwältin Beate Bahner. Nun klärt die Medizinrechtlerin auch in Buchform auf: Die Corona-Impfung ist nämlich nicht nur ein rechtliches Hochrisikogebiet für impfende Ärzte, sondern birgt auch und vor allem große Gefahren für die Geimpften selbst.

Europaweit und versandkostenfrei beim Kopp-Verlag zu bestellen! 

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email
Was ist Ihnen unsere Arbeit wert?

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel